Betrunkener überholt Streife und flüchtet

  • vonred Redaktion
    schließen

Ortenberg(pob). Ein 36-jähriger Autofahrer hat sich am Mittwochabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert - von Selters bis Beienheim. Dort wurde der Betrunkene geschnappt und in die Psychiatrie gebracht. Verletzt wurde trotz einiger riskanter Fahrmanöver niemand.

Der Mann erregte gegen 20.45 Uhr die Aufmerksamkeit der Beamten, als er den Streifenwagen in Selters mit seinem blauen BMW innerorts überholte. Danach blieb er solange auf der linken Spur, bis Gegenverkehr kam. Als die Polizisten den Rowdy zum Anhalten aufforderten, raste er davon. Bei seiner Flucht über Ranstadt und Dauernheim fuhr er viel schneller als erlaubt und überfuhr auch eine rote Ampel. In Blofeld und Bingenheim versuchte der BMW-Fahrer weiter, seine Verfolger abzuschütteln, und beging dabei riskante Manöver, überholte etwa innerorts andere Autos. Über Gettenau bis Beienheim zog sich die Verfolgung, bis der Mann den Pkw vor einer Garage abstellte und zu Fuß flüchten wollte. Doch die Polizisten waren schneller.

Der 36-jährige Wetterauer roch deutlich nach Alkohol und verhielt sich psychisch sehr auffällig. Eine Blutentnahme wird zeigen, wie viel er getrunken und ob er auch Drogen konsumiert hatte. Wegen seines Zustands wurde er in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel ermittelt. Auch wird er erklären müssen, wieso die Kennzeichen an dem Auto nicht zugelassen waren.

Zeugen der Verfolgungsfahrt sollen sich bei der Polizei unter Telefon 0 60 42/96 48-0 mit ihr in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare