Vor der Volksbank in Ober-Mörlen liegen Trümmer.
+
Täter sprengen in der Frankfurter Straße in Ober-Mörlen nachts einen Geldautomat. Mit wieviel Beute die Maskierten flüchten, ist unbekannt.

Polizeibericht

Unbekannte Täter sprengen wieder Geldautomaten in der Wetterau auf

  • VonSebastian Schmidt
    schließen

In der Nacht zu Dienstag (25.05.2021) sprengen Täter einen Geldautomaten in Ober-Mörlen auf. Der entstandene Schaden liegt bei mehreren Hunderttausend Euro.

Ober-Mörlen – Gegen 3.40 Uhr in der Nacht zu Dienstag (25.05.2021) haben maskierte Personen einen Geldautomaten in der Frankfurter Straße in Ober-Mörlen aufgesprengt. Das berichtet die Polizei. Die Täter sind nach der Explosion mit einer unbekannten Geldsumme entkommen. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Geldautomat in der Wetterau gesprengt: Täter maskiert

Zeugen wollen laut Polizei gesehen haben, wie nach der Tat eine Gruppe von 4 bis 5 Menschen in einen dunklen Audi gestiegen waren und davonrasten. Die möglichen Täter sollen dabei maskiert und komplett schwarz gekleidet gewesen sein. Mit wieviel Geld die Personen entkommen sind, steht noch nicht fest. Der entstandene Schaden liegt aber nach ersten Schätzungen bei mehreren Hunderttausenden Euros, so die Polizei.

Polizisten untersuchen den aufgesprengten Geldautomaten.

Die Kriminalpolizei in Friedberg (Telefon: 06031/6010) bittet jetzt um Unterstützung aus der Bevölkerung: Wer kann Hinweise auf die Täter geben? Wem sind auffällige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Tatorts in der Frankfurter Straße in Ober-Mörlen aufgefallen?

Die Fälle, in denen Geldautomaten aufgesprengt werden, haben in den vergangenen Jahren zugenommen. Aber wie das LKA berichtet, verlaufen sie für die Täter meist erfolglos.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion