Das Laufteam Ober-Mörlen unterwegs in Mittenwald.
+
Das Laufteam Ober-Mörlen unterwegs in Mittenwald.

Über Stock und Stein

  • vonRedaktion
    schließen

Ober-Mörlen (pm). Das Laufteam um Curt Herr und Fridbald Schraub hat kürzlich sein erstes Trainingslager in Mittenwald durchgeführt. Bei der Anreise hatten Herr und Schraub noch Regenwetter zu beklagen. Doch das änderte sich in den nächsten Tagen und es gab viel Sonne.

Der erste Tag begann um 6.30 Uhr mit einem morgentlichen Traingslauf über etwa zehn Kilometer. Nach dem Frühstück ging es dann auf die erste Tour von Mittenwald zur oberen Wettersteinspitze (2298 Meter). Vorbei am Lautersee und Ferchensee ging es zur Wettersteinalm über schroffes Gelände bis zum grünen Gemsanger. Hier genossen Herr und Schraub eine traumhafte Aussicht auf das Zug- und Alpspitzgebiet. Nach sechs bis sieben Stunden, 1400 Höhenmetern und einer Distanz von 15 Kilometern erreichten die Wanderer ihr Ziel.

Für den zweiten Tag hatten sie sich vorgenommen, den »Mittenwalder Höhenweg Klettersteig« zu begehen. Mit der Karwendelbahn ging es hinauf zur Lindenspitze. Dort nahmen sie den Einstieg in den Klettersteig. Dieser erstreckt sich über die Sulzlerkammspitze, Kirchspitze. Rotwandspitze und Brunnsteinspitze, die sich alle auf einer Höhe von 2100 bis 2300 Meter befinden.

Am dritten Tag ging es wieder von Mittenwald über den Ochsenbodensteig zur Dammkarhütte hinauf zur Westlichen Karwendelspitze (2385 Meter). Dann ging es entlang der Karwendelwand zur Mittenwalder Hütte und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Mit vielen Kilometern und Höhenmetern in den Beinen traten Herr und Schraub die Heimreise an. FOTO: PV

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare