Das Laufteam Ober-Mörlen rund um Fridbald Schraub (l.), Linda Steinbuch und Curt Herr legt einige Kilometer und Höhenmeter im Trainingslager zurück.	FOTO: PV
+
Das Laufteam Ober-Mörlen rund um Fridbald Schraub (l.), Linda Steinbuch und Curt Herr legt einige Kilometer und Höhenmeter im Trainingslager zurück. FOTO: PV

Trainingslager führt nach Reit im Winkel

  • vonRedaktion
    schließen

Ober-Mörlen (pm). Das Laufteam Ober-Mörlen um Linda Steinbuch, Curt Herr und Fridbald Schraub hat sein zweites Trainingslager absolviert, diesmal in Reit im Winkel. Während des Trainingslagers wurde morgens um 6.30 Uhr eine Aufwärmrunde von etwa acht bis zehn Kilometer gelaufen.

Die erste Tour ging von Reit im Winkel vorbei an der Wetterspitze zur Stoibermöseralm. Nächste Station war der »Taubensee«. Nach stetigem Anstieg erreichte das Team die Taubenseehütte. Die Eingewöhnungsstrecke ging über einen Zeitraum von etwa fünf Stunden und es wurden 800 Höhnemeter zurückgelegt.

Am zweiten Tag hatte das Laufteam sich vorgenommen Teilstrecken des »Mountain Man« zu laufen. Es ging bei regnerischem Wetter zur Möseralm. Dort traf das Team auf 20 Mitstreiter, unter anderem die Organisatoren des »Mountain Man«. Nach kurzer Pause ging es weiter auf die Steinplatte, vorbei unter anderem an der Schwarzloferalm, zur Hindenburghütte über die Gschwendalm zum Gästehaus Angerer. An diesem Tag legte das Laufteam circa 35 Kilometer und 1200 Höhenmeter in etwa fünf Stunden zurück.

Die dritte Tour ging über die Zwerchenalm und die Straubingerhütte weiter zum Fellhorn. Der Abstieg erfolgte über die Hindenburghütte. Ein wunderschöner Wanderweg, der Schmucklerweg, führte entlang des Großen Steinbaches. Wieder waren es circa 28 Kilometer und 1200 Höhenmeter in 6,5 Stunden.

Am letzten Tag wurde nach dem morgentlichen Lauf der »Hausbachfall« Klettersteig in Angriff genommen. »Es ist ein Erlebnis«, sind sich die Teilnehmer einig. Anschließend sind sie mit dem Bus nach Kössen in Österreich gefahren um den Unterberg bis zur Bärenhütte, bei sehr steilem Anstieg und heißen Temperaturen, in Angriff zu nehmen. Auch dieses Trainingslager sei wieder ein Erlebnis gewesen und habe allen sehr viel Spaß gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare