Tote Igel: PETA setzt Belohnung für Hinweise aus

  • vonred Redaktion
    schließen

Ober-Mörlen/Friedberg(pm). Nach dem Fund von insgesamt 13 toten Igeln in Ober-Mörlen und ebenso vielen angekokelten Igeln in Friedberg (die WZ berichtete über alle Fälle) setzt die Tierschutzorganisation PETA eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro für Hinweise aus, "die die Tierquäler überführen", wie es in einer Pressemitteilung heißt. Zeugen werden darin gebeten, sich an die Polizei zu wenden und, auch anonym, unter Tel. 07 11/8 60 59 10 oder per E-Mail an die Tierschutzorganisation.

"Sollte es sich um einen oder mehrere Igelquäler handeln, der die Igel misshandelt und getötet hat, so müssen diese gefunden und zur Rechenschaft gezogen werden", sagt Nadja Michler im Namen von PETA. "Wir fordern harte Strafen für derartige Täter, um eine abschreckende Wirkung zu erzielen. Wer wehrlose Tiere aus Spaß quält, der schreckt möglicherweise auch nicht vor Gewalttaten gegenüber Menschen zurück."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare