KG Mörlau setzt auf kleine Aktionen

  • vonRedaktion
    schließen

Ober-Mörlen (pm). Das erfolgreiche Vereinsjahr 2019 ließen die Verantwortlichen der 1. Ober-Mörler Karnevalsgesellschaft (KG) Mörlau während der Jahreshauptversammlung vor einigen Tagen nur kurz Revue passieren. Zu sehr standen die aktuellen Einschränkungen und Entwicklungen im Vordergrund; nicht zuletzt die Absage der Saalfastnacht und des Fastnachtszugs der kommenden Kampagne. So war man an diesem Abend auch nicht im Vereinsheim, sondern im wesentlich größeren Dorfgemeinschaftshaus Langenhain-Ziegenberg zusammengekommen, um die wegen der Pandemie verschobene Jahreshauptversammlung samt Vorstandswahlen unter Einhaltung der geltenden Schutzmaßnahmen abhalten zu können.

Auch der Rückblick auf das Sommerhalbjahr fiel entsprechend kurz aus, mussten doch sämtliche Veranstaltungen wie der »Vaddertag« oder der Jugendausflug in diesem Jahr abgesagt werden.

Weiter steigende Mitgliederzahlen

Schatzmeisterin Jessica Hadelko stellte die Zahlen der aktuellen Finanzlage und der nach wie vor wachsenden Mitgliederentwicklung des Vereins vor, und nur allzu gern bestätigten die Kassenprüfer die sehr geordneten Kassenverhältnisse.

Somit konnte der Vorstand entlastet und ein Teil des Vorstandes - gemäß Satzung - neu gewählt werden.

Dies waren im Einzelnen: 1. Vorsitzende: Sabine Schaller, Sitzungspräsident: Christian Möller, Präsidentin der Weiberfastnacht: Corinna Hülsmann, Schriftführer: Philippe Wörner, Pressewartin: Christina Trier, 1. Zeugwartin: Anna Neumann, 1. Jugendwartin: Petra Fonseca, Beisitzer: Ralph Ockert-Zuber, Michaela Martin, Vanessa Buijs, Vertrauensperson: Ulrich Kasprzyk, Kassenprüfer: Helmut Zuber und Hans Schneider.

Im Anschluss stellten Präsident und Präsidentin ihre Komitees vor. Dem Elferrat werden in der kommenden Kampagne angehören: Christian Möller als Sitzungspräsident, Björn Buijs, Ottmar Dietz, Heinz Diehlmann, Rogelio Fonseca, Tino Grimmel, Siggi Hadelko, Frank Jakobi, Eckhard Jung, Ulrich Kasprzyk, Steffen Kasprzyk, Wolfgang Klinger, Wolfgang Klingohr, Ralph Ockert-Zuber, Thomas Schuhmann, Sven Stumpf, Severin Trier, Jochen Werner, Markus Werner, Tom Werner, Yannick Weyrauch, Carsten Wirth, Helmuth Zuber.

Das Weiberkomitee besteht aus folgenden Damen: Corinna Hülsmann als Präsidentin, Anja Schneider, Sandra Zuber, Gunda Zuber, Angela Gniza, Marlis Abrie-Kuhn, Melanie Werner, Heike Englert, Jutta Wörner, Valeska Burger, Michaela Martin, Simone Nadler, Vanessa Buijs.

Vereinsleben aufrechterhalten

Ein Ausblick auf die bevorstehende Kampagne fiel der 1. Vorsitzenden nicht leicht. Großveranstaltungen für die Öffentlichkeit werden, wie bereits kommuniziert, nicht stattfinden. Ob für die Mitglieder Treffen in kleinem Rahmen stattfinden können, hängt maßgeblich von dem jeweils aktuellen Infektionsgeschehen ab. Eine sichere Planung ist derzeit nicht möglich. Umso lobender hob die 1. Vorsitzende kleine Aktionen der Mitglieder hervor, um das Vereinsleben wenigstens ein bisschen aufrechtzuerhalten.

Auf der Homepage www.kg-moerlau.de gibt es beinahe wöchentlich etwas Neues zu entdecken. Auch wurden im Sommer in Ober-Mörlen einige KG-Steine versteckt und gefunden, die sodann weiterwandern oder bei den Findern verbleiben konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare