Holländische Barock-Malerei? Nein. "Zwerge" in winzigen Dirndln und Krachledernen auf der Kinderfaschingsbühne des MCC.
+
Holländische Barock-Malerei? Nein. »Zwerge« in winzigen Dirndln und Krachledernen auf der Kinderfaschingsbühne des MCC.

MCC-Kindersitzung: Lederhose trifft Ritterrüstung

Ober-Mörlen (hau). Eine Reise um die ganze Welt unternahm am Sonntag der närrische Nachwuchs des Mörlauer Carneval Clubs. Von der Mini-Lederhose bis zum ausgewachsenen Geisterjäger, und vom Gesang der Grünschnäbel bis zu den Hebefiguren der Tanzmariechen reichte das schillernde Prisma.

Es regnete Luftballons und Beifall, und am Ende ihrer großen Show bekamen die Kleinen überwältigenden Besuch aus dem Weltall: Im vollen Ornat marschierte die Klon-Krieger-Armee ein, Jedi-Ritter schlugen ihre Star-Wars-Schlacht und zum guten Schluss gaben Darth Vader und Co. den schlangestehenden Kindern Autogramme.

Der Tradition folgend, hatte zweieinhalb Stunden zuvor der leibhaftige kleine Till Eulenspiegel (Henri Feuerstein) den Kinder-Büttenreigen in der voll besetzten Usatalnarrhalla eröffnet. Sein großer Bruder Louis wunderte sich, wie schwer es Tapezierer haben, Louisa Fehlau hing ihrem Prinzessinnen-Traum nach, Lara Maibach fand ihre Eltern am Ende doch gar nicht so peinlich und ihre »Hochzeitsfeier« unterbrachen Lena Volter und Lara Krank für einen kurzweiligen Ausflug auf die Narrenbühne.

Die hatten zuvor Jugendelferratspräsident Janis Mack und seine Schwester Jola. Mit langen Beinen wirbelten das kleine Funkenmariechen und seine große Funkenschar über die Tanzdielen, bevor die »Zwerge« in winzigen Dirndln und Krachledernen auf der Bühne ein Motiv abgaben, an dem ein Rembrandt seine Freude gehabt hätte. Auf ihrer getanzten Weltreise trafen die »Bienchen« Eskimos und Zebras, die »Mittleren Funken« genossen die Wärme auf Hawaii, und die große Tanzgarde begeisterte mit ihrem Pantomimentanz.

Artistische Einlagen und Grazie in R(h)einkultur zeigten die großen und kleinen Tanzmariechen des Vereins, nachdem sich Untote, Geisterjäger und der Marshmallow-Mann aus der Bubengruppe ein prominentes Stelldichein gegeben hatten.

Groß war das Hallo, als sich am Ende kleine Ghostbusters und große Jedi-Ritter Aug in Aug gegenüberstanden. Bauklötze staunten aber auch die weiblichen Fans, als sie zur Autogrammstunde der Star-Wars-Helden auf die Bühne kletterten. Manch ein Kind staunte nicht schlecht, den eigenen Vater unter der Maske zu erkennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare