"Landschaftswandel im Naturschutzgebiet Magertriften" lautet das Motto der Führung, zu der der NABU Ober-Mörlen einlädt. FOTO: KLAUS SPIELER
+
"Landschaftswandel im Naturschutzgebiet Magertriften" lautet das Motto der Führung, zu der der NABU Ober-Mörlen einlädt. FOTO: KLAUS SPIELER

Magertriften im Wandel

  • vonred Redaktion
    schließen

Ober-Mörlen(pm). Zu einer besonderen Themenführung lädt der NABU Ober-Mörlen für Sonntag, 13. September, in die abwechslungsreiche Landschaft des Naturschutzgebiets Magertriften ein. Um 14 Uhr startet der etwa zweieinhalb Stunden dauernde Rundgang unter der Leitung von Melanie Hahn und Robert Scheibel. Festes Schuhwerk ist empfehlenswert; bei schlechtem Wetter wird kurzfristig über die Durchführung entschieden.

Melanie Hahn hat während ihres Studiums die Veränderung der Landschaftsstruktur in den Magertriften und den angrenzenden Flächen zwischen 1953 und 2015 untersucht. Sie wird bei der Führung darüber berichten, wie sich die Landnutzung, die Anteile von Grünland, Ackerland, Obstwiesen und Gehölzen in diesen gut 60 Jahren verändert haben. Zur Veranschaulichung werden Luftbilder, Karten und Diagramme präsentiert.

Wegen der Corona-Auflagen ist die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung mit vollständiger Anschrift und Telefonnummer möglich (E-Mail: info@nabu-ober-moerlen.de, Tel. 0 60 02/9 39 38 91 oder Tel. 0 60 02/73 15). In der Anmeldebestätigung wird der Treffpunkt mitgeteilt. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 20 Personen beschränkt. Es wird keine Gebühr erhoben, der Verein freut sich aber über Spenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare