BI: Konstruktiv Lösungen suchen

  • vonAnnette Hausmanns
    schließen

Ober-Mörlen (hau). Am Samstag haben wir über die Situation rund um die Tank- und Rastanlage Wetterau-Ost berichtet. Es ging auch um die 2013 gegründete BI. Wie der Name der »Bürgerinitiative Ober-Mörlen sagt Nein zum geplanten Standort der Tank- und Rastanlage Wetterau-Ost« ausdrückt, ist deren Ziel nicht die Verhinderung des Ausbaus. Vielmehr ist die BI für den moderaten Ausbau am bestehenden Standort, und dies im Konsens mit der Gemeindevertretung, die auch fordert, die Erweiterung wohlwollend zu prüfen oder einen konsensfähigen alternativen Standort zu finden und den ursprünglich von Hessen Mobil präferierten am Ortsrand fallen zu lassen. Die BI steht nicht ausschließlich für Widerstand, wie man aus der Samstag-Überschrift über den Rückblick schließen kann. Die BI dazu: »Wir sind keine BI, die nur gegen etwas ist. Wir sehen das Lkw-Parkplatzproblem, wir erkennen an, dass es eine Lösung geben muss, wir haben Ideen zur Lösung und wir haben jeder Behörde und jedem Politiker unsere Unterstützung angeboten, konstruktiv an einer Lösung mitzuwirken«. Weiter heißt es, man setze nicht auf Skandal, sondern auf sachliche Auseinandersetzung mit den gesetzlichen Anforderungen und darauf basierenden Planungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare