Klaus-Detlef Völker wird Hessenmeister

Erfolgreiche Saison beim Radfahrverein: Das ist die Bilanz der Jahresabschlussfeier, die kürzlich im Ober-Mörler Schloss stattfand. Im Mittelpunkt standen die sportlichen Aktivitäten des Vereins. 32 Vereinsmitglieder beteiligten sich an den fast wöchentlich von vielen Vereinen in der Wetterau und im Gießener Land angebotenen Radtouren, auf denen mit dem Rennrad oder dem Mountainbike jeweils verschieden lange Strecken absolviert werden konnten. Insgesamt legten sie dabei mehr als 47 000 Kilometer zurück, ein deutliches Plus gegenüber dem Vorjahr.

Von PM

Erfolgreiche Saison beim Radfahrverein: Das ist die Bilanz der Jahresabschlussfeier, die kürzlich im Ober-Mörler Schloss stattfand. Im Mittelpunkt standen die sportlichen Aktivitäten des Vereins. 32 Vereinsmitglieder beteiligten sich an den fast wöchentlich von vielen Vereinen in der Wetterau und im Gießener Land angebotenen Radtouren, auf denen mit dem Rennrad oder dem Mountainbike jeweils verschieden lange Strecken absolviert werden konnten. Insgesamt legten sie dabei mehr als 47 000 Kilometer zurück, ein deutliches Plus gegenüber dem Vorjahr.

Von den sieben beteiligten Damen sammelte Eva Schreiber die meisten Wertungspunkte (70) und legte dafür gut 2500 Kilometer zurück. Der eifrigste Rennradfahrer war 2016 der Vereinsvorsitzende Max Sammet, der es auf 97 Wertungspunkte und knapp 3350 Kilometer brachte. Unter allen aktiven Sportlern ragte Klaus-Detlef Völker heraus, der auf insgesamt 88 Touren sagenhafte 251 Wertungspunkte einfuhr und damit unangefochten Vereinsmeister wurde. Seine 146 Wertungspunkte mit dem Mountainbike genügten darüber hinaus zum Gewinn der Meisterschaft in ganz Hessen in der Kategorie Senioren 2. Einen schönen Erfolg erzielten auch die Jedermänner, die auf ihren wöchentlichen Touren insgesamt 18 000 Kilometer zusammenradelten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare