1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Ober-Mörlen

KG Mörlau: 75 Jahre und kein bisschen leise

Erstellt:

Von: Annette Hausmanns

Kommentare

dab_hau_kg1_250123
Die »Sternschnuppen« feiern ihren 40. Geburtstag bildschön und schwungvoll in Afrika. © Annette Hausmanns

Das Jubiläumsjahr der KG Mörlau geht brodelnd an den Start - 75 Jahre jung und kein bisschen leise. Die Kostümsitzung am Samstag bildete den Auftakt.

Als wäre das so einfach, wenn Mann sich für den Abend chic macht. Und dann noch ohne Hilfe der Gattin. Am Hosenbund fehlen nach zwei Jahren Sitzungspause etliche Zentimeter, auch das blaue Jackett muss unter dem Befall von Corona-Viren eingelaufen sein. Am Ende hat’s aber auch der neue »Präsi« geschafft. Perfekt gekleidet steht Severin Trier in der Intro-Bütt und macht auch den Abend über auf der Elferratsbank eine gute Figur. Das Jubiläumsjahr seiner KG Mörlau geht brodelnd an den Start - 75 Jahre jung und kein bisschen leise.

Überhaupt war die Kostümsitzung der KG Mörlau am Samstag gespickt mit überraschenden Einfällen. Tradition und Moderne gaben sich in der Bütt, bei Persiflagen, Playbacks und Tänzen bis hin zur Musik der Hausband »Ben Karell & Roy Glitter« ein närrisches Stelldichein. Strahlend führte Trier durchs gut fünfstündige Programm, nachdem Garden, Elferräte und Mohr Hans Schneider im großen Defilee Prinz Olli I. und Prinzessin Sabrina I. (Olli und Sabrina Schwinn) mit Hofmarschall Andreas Schwinn und Hofdame Alexandra Schwinn zu ihrer Loge geleitet hatten.

Las-Vegas-Show an der Usa

Zusammen mit den Tollitäten aus Rosbach, Wölfersheim und Nidda sowie Pfarrer Ryszard Strojek wurde es für Ihre Hoheiten später noch einmal feierlich auf der Narrenbühne. Unter den Sitzungsgästen auch über 200 Freunde von Vereinen aus nah und fern versammelt zu sehen, tat dem Narrenherz offenkundig gut.

Das Eisbrecher-Team um Protokollerin Michaela Franke-Röseler und »Olivia« rechnete auf der Reeperbahn mit PolitPromis ab und auch Taxifahrerin Andrea Marx plauderte so manche Nähkästchen-Episode aus. Antifassenachter Björn Buijs hatte seine liebe Not mit der Jeckenplage, derweil es Bianca und Jenny Werner gar nicht jeck genug sein konnte, nachdem sie sich als »Abbatare« zu Recht und ihre Männer zum mitreißenden Medley auf die Bühne gelockt hatten. Vollends nostalgisch geriet das Comeback der Weinköniginnen Astrid »Rosel« Trier und Natascha »Rosamund« Seipel, die zum Vereinsgeburtstag noch mal tief ins Glas und auf ihre lange Karriere schauten.

Satire der Extraklasse boten die Jungs von »TV Mörlau«: Elvis-Double Maximilian Pursch vollbrachte das Kunststück, seine Las-Vegas-Show an die Usa zu holen. In der ersten Ober-Mörler Fight-Night, moderiert von Maxim Braslavsky, dem schönsten Mann des Abends, kämpften Nils »Butcher« Winkes und Marco Epp um die Nachfolge im Bürgermeistersessel. Nur langsam realisierte Kevin Kanschat nach seinem Corona-Hangover, dass er einen Ehering am Finger und ein Baby vorm Bauch trägt. Freudentränen im Saal begleiteten Max Sens und Sebastian Schaller, die als Siegfried und Roy alle Trickregister zogen. Ihr ausgewachsener Tiger Nils Arne Wielpütz mutierte schließlich zur barbauchigen Burlesque-Tänzerin.

Auf Zeitreise durch 75 Jahre Musikgeschichte begaben sich die »Boube« Mika Frey, Lukas Möhler, Moritz Roth, Tom Werner und Christian Ziechner in ihrer Playbackshow und die Mörlauer Spätlese parodierte sich durch eine »BRAVO 90er Super-Playback-Show«. Nach dem Vorbild des High-School-Musicals tanzten sich die Cheerleader und Footballer der mittleren Garde in die Herzen und mit viel neuem Schwung feierten die Sternschnuppen der nächsten Generation ihren 40. Geburtstag mit Zebras, Affen und Löwen in Afrika. Das Männerballett hatte es bauchtanzenderweise in den Orient verschlagen, bevor die Große Prinzengarde zum Finale ein schillerndes Brillantfeuerwerk mit gewagten Hebefiguren entzündete und mit allen Aktiven überleitete zur Aftershowparty.

dab_hau_kg3_250123
Max »Siegfried« Sens (rechts) und Sebastian »Roy« Schaller von »TV Mörlau« haben alle Tricks auf Lager. © Annette Hausmanns
dab_hau_kg4_250123
Brillantfeuerwerk mit der Großen Prinzengarde. © Annette Hausmanns
dab_hau_kg2_250123
Die Weinköniginnen Natascha »Rosamund« Seipel und Astrid »Rosel« Trier schauen für ihr Geburtstags-Comeback tief ins Glas. © Annette Hausmanns

Auch interessant

Kommentare