Bei "S’Kapellsche" singen alle, an den Instrumenten spielen Kerstin Bodenröder (Rhythmus), Silvia Scheibel (Gitarre), Hendrik Schaupp (Cajon) und Bandleader Jörg Bodenröder (Keyboard, Tuba, E-Bass, Kazoo). FOTO: HAUSMANNS
+
Bei "S’Kapellsche" singen alle, an den Instrumenten spielen Kerstin Bodenröder (Rhythmus), Silvia Scheibel (Gitarre), Hendrik Schaupp (Cajon) und Bandleader Jörg Bodenröder (Keyboard, Tuba, E-Bass, Kazoo). FOTO: HAUSMANNS

Hessenpop trifft Mundart

  • vonAnnette Hausmanns
    schließen

Ober-Mörlen(hau). Ein lauer Sommerabend unterm Birnbaum im Garten. Die Abendsonne vergoldet den Äppler im Gerippten, coole Hessencaipis beflügeln die ohnehin gute Stimmung. Dafür sorgt "S’Kapellsche" mit seiner ersten Gartenprobe unter Corona-Bedingungen. Nachbarn und Freunde haben sich locker unterm Blätterdach verteilt und genießen das unbesorgte Beisammensein, die fetzigen Rhythmen und das humorvolle Zusammentreffen von Hessenpop und Wetterauer Mundart.

Das "Englishgirl in Offenbach", die "Frau Rauscher", die "Braut Marie" (Proud Mary) und Mirler "Uoznoame" geben sich ein pfiffiges Stelldichein mit Quellkartoffel und Dupp Dupp, Handkäs und Quetschekuche. Fehlt nur der Frankfurter Kranz. Aber den gibt’s (zur Melodie vom griechischen Wein) als musikalischen Festschmaus. Ebenso neu im Repertoire der Mirler Mundartband ist das "Klaa Kaff" mit köstlichen Zungenbrechern im regionalen Gebräu aus Werrerauer Ortsnamen.

Heute Auftritt am Flugplatz

Der um E-Gitarre und Saxofon erweiterte Instrumentenpark aus Keyboard, Tuba, E-Bass, Gitarre, Cajon, Kazoo und jeder Menge Rhythmus-geräten eröffnet dem Quartett neue kreative Möglichkeiten. Ein bisschen sentimental darf es bei den vier "Kapellscher" auch werden, wenn sie ihr Mirle besingen oder die Bap-Hymne "Verdamp lang her" in den Verlust vieler Kneipen um die Ecke verwandeln.

Aber die Band wäre nicht "S’Kapellsche", wenn sie nicht im nächsten Moment musikalisch fragte: "Wo ist die nächste Feier?" Tatsächlich steht die schon vor der Tür, am heutigen Samstagnachmittag am Ober-Mörler Flugplatz - wegen Corona allerdings nur erlebbar nach telefonischer Reservierung unter 0 60 32/9 29 63 86.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare