Haben viele Jahre "mit Herz, Geist und körperlichem Einsatz" für die Gemeinde gewirkt (v.l.): Karsten Bauer, Pfarrgemeinderatsvorsitzende Helga Fritz, Christel Hofmann, Pfarrer Ryszard Strojek, Werner Geck, Helena Steuerwald (in Vertretung für ihre Mutter Monika Steuerwald), Jutta und Jürgen Thomas; aus gesundheitlichen Gründen fehlt Gabi Heller. FOTO: HAU
+
Haben viele Jahre "mit Herz, Geist und körperlichem Einsatz" für die Gemeinde gewirkt (v.l.): Karsten Bauer, Pfarrgemeinderatsvorsitzende Helga Fritz, Christel Hofmann, Pfarrer Ryszard Strojek, Werner Geck, Helena Steuerwald (in Vertretung für ihre Mutter Monika Steuerwald), Jutta und Jürgen Thomas; aus gesundheitlichen Gründen fehlt Gabi Heller. FOTO: HAU

Mit großem Engagement

  • vonAnnette Hausmanns
    schließen

Ober-Mörlen(hau). Ein herzliches Dankeschön, auch im Namen vom Mainzer Bischof Peter Kohlgraf und der gesamten Pfarrei, richteten Ober-Mörlens Pfarrer Ryszard Strojek und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Helga Fritz an sieben ehemalige Pfarr- und Verwaltungsräte. Die vier Frauen und drei Männer hatten über insgesamt 47 Jahre mit großem Engagement ehrenamtlich in den Gremien gewirkt und bei den jüngsten Wahlen nicht mehr kandidiert. Während der Vorabendmesse in St. Remigius überreichten der Pfarrer und die PGR-Vorsitzende Urkunden aus Mainz und Geschenke aus Ober-Mörlen. Der Dank ging an die ehemaligen Pfarrgemeinderäte Gabi Heller, Christel Hofmann, Monika Steuerwald und Jutta Thomas sowie an die ehemaligen Verwaltungsräte Karsten Bauer, Werner Geck und Jürgen Thomas. Helga Fritz rief in ihrer Rede in Erinnerung, dass der vorgesehene Festakt im Rahmen eines Mitarbeiterabends wie so vieles andere den Corona-Beschränkungen zum Opfer gefallen war. Sie führte vor Augen, wie jeder der Ehrenamtler bereit war, über viele Jahre "mit Herz, Geist und körperlichem Einsatz" für sichtbare Aktionen zu sorgen oder im Hintergrund zu wirken. Gott sei Dank dürfe die Pfarrgemeinde auch weiterhin auf die Unterstützung durch die Ehemaligen vertrauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare