Die Osterkerze in der katholischen Kirche St. Remigius lädt zum stillen Gebet ein.	FOTO: HAU
+
Die Osterkerze in der katholischen Kirche St. Remigius lädt zum stillen Gebet ein. FOTO: HAU

Glaube nimmt andere Wege

  • vonAnnette Hausmanns
    schließen

Ober-Mörlen/Bad Nauheim (hau). In der katholischen Pfarrgruppe Mörlen stand das Osterfest, wie überall auf der Welt, unter dem Eindruck der Corona-Pandemie. Obwohl die Gläubigen nicht zu Andachten und Gottesdiensten zusammenkommen durften, fanden die Pfarrei Maria Himmelfahrt Nieder-Mörlen und die Pfarrei St. Remigius Ober-Mörlen Wege zu den Menschen - und umgekehrt die Menschen zur Osterliturgie.

Großen Zuspruch fanden die geweihten Palmsträuße, die man in beiden Pfarrkirchen abholen konnte. Auch die Osterkerzen, die Osterpredigt, den Vorschlag für eine Hausmesse und die Erinnerungsbilder, die sonst in der Osternacht ausgegeben werden, konnte man in den Gotteshäusern finden, ganz zu schweigen vom sinnstiftenden Glockenläuten.

Besonderes Interesse fanden die beiden kurzfristig organisierten Livestreams von der Gründonnerstagsliturgie in Nieder-Mörlen und der Osternacht in Ober-Mörlen auf YouTube, beide zelebriert von Pfarrer Ryszard Strojek und nur begleitet von Lektoren, Organist und Küsterin. Gerne nahmen die Menschen das Angebot an, am Sonntag in der Kirche vor der geweihten Osterkerze zu beten - ganz nach dem Motto der Osterbotschaft vom Mainzer Bischof Peter Kohlgraf: »Fürchtet Euch nicht. Das Leben siegt.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare