Gegen die Wand: Audi-Fahrer macht falsche Angaben

  • schließen

Mit falschen Angaben hat ein Unfallfahrer versucht, sich aus der Affäre zu ziehen. Mit seinem älteren, silberfarbenen Audi war er am Donnerstag, 26. Juli, zwischen 15 und 17 Uhr in der Mühlgasse beim Rangieren gegen eine Hauswand gefahren. Ein Zeuge war auf den Unfall aufmerksam geworden. Ihm nannte der Unfallfahrer Name, Telefonnummer und Kennzeichen – alle drei Angaben waren aber falsch, wie sich später herausstellte. Die Polizei in Friedberg, Tel. 0 60 31/60 10, ermittelt daher wegen Unfallflucht.

Mit falschen Angaben hat ein Unfallfahrer versucht, sich aus der Affäre zu ziehen. Mit seinem älteren, silberfarbenen Audi war er am Donnerstag, 26. Juli, zwischen 15 und 17 Uhr in der Mühlgasse beim Rangieren gegen eine Hauswand gefahren. Ein Zeuge war auf den Unfall aufmerksam geworden. Ihm nannte der Unfallfahrer Name, Telefonnummer und Kennzeichen – alle drei Angaben waren aber falsch, wie sich später herausstellte. Die Polizei in Friedberg, Tel. 0 60 31/60 10, ermittelt daher wegen Unfallflucht.

Gesucht wird der Unfallwagen, ein silberfarbener Audi 80 oder 100 älteren Baujahres. Der Wagen muss am Heck Schäden aufweisen. Der Fahrer war etwa 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß, mit Tätowierungen an Armen und Beinen. Er soll von einer etwa 20-jährigen Frau und einem etwa 20-jährigen Mann mit dunklen Haaren begleitet worden sein. Hinweise an die Polizei in Friedberg unter Tel. 0 60 31/60 10.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare