+
Der KG-Nachwuchs bringt ein tolles Programm auf die Bühne, wie etwa beim "Familienausflug" mit großem Konfliktpotenzial.

KG Mörlau

Gaudi der Generationen: Nachwuchsfastnachter der KG Mörlau begeistern

  • schließen

Den Kleinen stehen den Großen beim KG Mörlau in nichts nach. Die drei- bis 17-jährigen Nachwuchsnarren begeistern mit Büttenreden, Musik und Tanz.

Den Kleinen stehen den Großen in nichts nach. Kaum war die zweite Kostümsitzung der KG Mörlau am frühen Sonntagmorgen über die Bühne gegangen, präparierte sich der närrische Nachwuchs für seinen Auftritt vor Publikum. Stimmungsraketen stiegen am Nachmittag über der Usatal-Narrhalla in die Vorfrühlingsluft, als die 3- bis 17-Jährigen ihre Fans mit Büttenreden, Musik und Tanz aufmischten.

Das blau-weiß gewandete Gewusel war gigantisch, als die Jugendelferratspräsidenten Sebastian Modrey und Tim Zuber, Mörlaus Prinzenpaar nebst Hofstaat und Mohr die Kindersitzung eröffneten. Zu den Ehrengästen zählten die Kinderprinzenpaare aus Nieder-Weisel und Griedel, und wie der Zufall so spielt, tragen eben jene jungen Prinzen dieselben Vornamen wie die Mörlauer Jugendpräsidenten – was den beiden Tims und Sebastians spontan ein Foto wert war.

Witz und Gehirnschmalz war in die Büttenvorträge und Sketche geflossen. Als "Hänsel und Gretel 2.0" dockten Mia und Henry Schmidt geistreich an die elektronische Gegenwart an. "Profilerin" Madita Thierer deckte dank elektronischer Hilfe ein Verbrechen in Mörlau auf, versuchte doch ein bis dato Unbekannter am Präsidentenstuhl zu sägen. Als "Influencerin" sicherte sich Katzenliebhaberin Clara Zwiener via Instagram neue Kunden für ihr "Mietzhaus".

Von Bollywood in den Dschungel

Heimatkunde 2.0 in Ober-Mörlens Sehenswürdigkeiten erlebten mit ihrer "Schulklasse" Emilia und Louisa Neumann, Louisa Cocilovo, Lelia Foglia und Charlotta Bayer. Derweil zog es Florentine und Pauline Marx, Lilly Kehl und Cara Kurschus mit "Vater" Amon Hoffmann am Steuer vermeintlich hinaus ins Grüne. Harmonisch wurde der "Familienausflug" erst, als es ohne Mutter in Richtung Eintracht-Spiel ging. Seine erste Spritztour unternahm "Präsi" Sebastian mit Kumpel Tim und "Oma", nachdem er den Führerschein geschafft hatte. Auf die Ohren gab’s "Livemusik aus dem Radio": Die Elferräte hatten sich auf Cajóns zur Trommelgruppe zusammengetan.

Hingucker waren die Garde- und die farbenprächtigen Showtänze der mittleren, der kleinen und der Purzel-Garde, die als bildhübsche Feen, bauchtanzende Bollywoodstars und putzige Tiere aus dem Dschungelbuch ihr Publikum verzauberten. Die Kids von Mörlau bewegten sich auf Michael Jacksons Spuren mit Moonwalk und Co, und die "Schnorreswackler" versuchten sich als Ghostbusters. Das Finale aller Mitwirkenden läuteten die KG-Spätzchen mit "Frau Rauscher aus der Klappergass‹" ein, Ben Karell und Roy Glitter übernahmen die musikalische Gestaltung des Nachmittags.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare