Funkmast ohne Lärm und Gestank

  • vonAnnette Hausmanns
    schließen

Ober-Mörlen (hau). Vodafone ist von der Gemeinde mitgeteilt worden, dass bei der Standortwahl für einen Funkmast nicht nur auf die Mobilfunkversorgung, sondern auch auf die Minimierung der Emissionen zu achten sei. Das berichtete der Gemeindevorstand auf Anfrage der Grünen. Die Firma habe verschiedene Standorte vorgeschlagen; die Prüfungen dauerten an. Vodafone sei nach wie vor auf der Suche nach einem Standort für einen Funkmast. Auf gemeindeeigenen Grundstücken sei dies jedoch nicht möglich.

Hintergrund: Seit einem Dreivierteljahr steht nahe einem Wohngebiet am Ortsrand von Langenhain-Ziegenberg ein provisorischer Mast nebst laut Grünen-Anfrage »emissionsträchtigem« Generator (Lärm und Gestank).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare