rueg_CDU_Ober-Moerlen_Bur_4c
+
Gottlieb Burk (l.) und Dr. Matthias Heil bauen auf bewährte und neue Kräfte.

»Fest verortet, engagiert und anerkannt«

  • vonRedaktion
    schließen

Ober-Mörlen (pm). »Der CDU-Gemeindeverband Ober-Mörlen tritt mit einem herausragenden Team bei der Wahl zur Gemeindevertretung im März an«, sind sich der Gemeindeverbandsvorsitzende Gottlieb Burk und Fraktionsvorsitzender Dr. Matthias Heil sicher. »Alle aktuellen Fraktionsmitglieder kandidieren erneut, dazu zahlreiche Frauen und Männer, die teilweise erstmals bei der Kommunalwahl antreten.

Das ist ein deutliches Zeichen, dass die CDU kompetent aufgestellt und motiviert in die heiße Phase des Kommunalwahlkampfes gehen wird«, so Heil.

»Unsere Kandidatinnen und Kandidaten sind fest in Ober-Mörlen und Langenhain-Ziegenberg verortet, engagieren sich ehrenamtlich in den verschiedenen Vereinen, sind in der Gemeinde anerkannt und beliebt«, betonte Burk. Vor allem sei nach seiner Meinung hervorzuheben, dass die Kandidaten aufgrund ihres beruflichen Werdegangs Expertise in den verschiedensten Gebieten einbringen könnten. »Unsere Kandidaten besitzen das Know-how, Ober-Mörlen endlich voranzubringen.«

Die Tatsache, dass sich eine Fraktion vollständig wieder zur Wahl stelle, sei einzigartig und spreche für die außerordentlich hohe Motivation, erklärte Heil. »Das ist ein deutliches Zeichen, dass die Fraktionsarbeit in den vergangenen Jahren trotz einer faktischen Oppositionsrolle in der Gemeindevertretung erfolgreich war. Wir haben Themen und Akzente gesetzt und haben ein ums andere Mal mit Beharrlichkeit und konsequentem Handeln das Rathaus vor einer Bruchlandung bewahrt«, so Heils Fazit.

Bestes Beispiel sei der kommunale Kindergarten, wo man immer wieder den Finger in die Wunde gelegt und das Abstellen der Missstände gefordert habe. »Dort hat sich unsere Beharrlichkeit ausgezahlt. Der Kindergarten ist jetzt wieder auf einem guten Weg.«

Hoffen auf große Zustimmung

Man habe auch weiterhin den Anspruch, die beste Politik zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde zu machen und wolle dies in den kommenden Jahren mit einer noch größeren Fraktion fortsetzen. »Wir hoffen natürlich auf ein positives Votum bei den Wählern und einen deutlichen Stimmenzuwachs.«

Auf den vorderen Plätzen haben die CDU-Mitglieder neben Dr. Matthias Heil unter anderem Nico Weckler, seit vielen Jahren Mitglied des Gemeindevorstands, die Langenhainer Feuerwehrfrau Iris Noll-Frodl und Jessica Hadelko, die im Vorstand der KG Mörlau aktiv ist, nominiert. Burk, Gemeindeverbandschef und Vorsitzender der Gemeindevertretung sowie die beiden stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Holger Reuss und Marco Hosenseidl folgen. Erstmals bewerben sich unter anderem Frank Dreier, Rebekka Frodl, Nicolas Kölsch und Eva Weckler um Mandate in der Gemeindevertretung.

Für den Ortsbeirat Langenhain-Ziegenberg kandidieren Marco Hosenseidl, Rebekka Frodl, Gerd-Christian von Schäffer-Bernstein, Jens Nahke und Torsten Turba.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare