Erste Hilfe beim Fastnachtszug

  • schließen

Ober-Mörlen(pm). Wenn sich am Sonntag um 14.11 Uhr der Fasnachtszug in Ober-Mörlen in Bewegung setzt, stehen die Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes Ober-Mörlen und aus den Ortsvereinen des DRK-Kreisverbands Friedberg bereits an der Strecke. In Notfallsituationen können sie rasch Hilfe leisten.

Die Sanitäter und die Mannschaft der Feuerwehr Ober-Mörlen stehen ständig über eine Funk- und Telefonverbindung mit der gemeinsamen Einsatzleitung im Feuerwehrgerätehaus in Verbindung. Von hier aus werden eventuelle Einsätze koordiniert, wie das DRK weiter mitteilt.

Sollten die Besucher des Fasnachtszuges Notfälle beobachten oder selbst in eine Situation geraten, in der sie auf Hilfe angewiesen sind, können die Helfer entlang der Strecke angesprochen oder über den Notruf 112 alarmiert werden.

Außerdem kümmern sich die Rotkreuzler auch um Kinder, die im Fastnachtstrubel von ihren Eltern getrennt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare