Drei »Defis« beschlossen

  • vonAnnette Hausmanns
    schließen

Ober-Mörlen (hau). Unisono waren die 24 anwesenden Abgeordneten des Ober-Mörler Parlaments für die Anschaffung von drei Defibrillatoren, die Kosten von je rund 1400 Euro wurden bereits im neuen Haushalt mitberücksichtigt. Die womöglich lebensrettenden Geräte sollen im Schloss, in der Usatalhalle und im Dorfgemeinschaftshaus angebracht werden. Der Seniorenbeirat befürwortete die Anschaffung durch die Gemeinde.

Man hoffe auf »Nachahmer« im Dorf beispielsweise bei Firmen und Banken. Die Kommune hatte sich ihrerseits ein Beispiel an der AWO genommen, die ein solches Gerät bereits im evangelischen Gemeindezentrum installierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare