Danke für die gute Zeit

  • schließen

In einer langen Kolonne marschieren über 30 Kinder im Gänsemarsch zum Rewe-Markt. Sie schnattern vor Freude. Gleich werden die Ferienkinder aus dem "Spatzennest" gemeinsam frühstücken. "Lasst’s euch gut schmecken", wünscht Mirco Weisenborn seinen Gästen, derweil die "Spatzen"-Betreuer dem Marktleiter ein bebildertes Dankeschön überreichen.

In einer langen Kolonne marschieren über 30 Kinder im Gänsemarsch zum Rewe-Markt. Sie schnattern vor Freude. Gleich werden die Ferienkinder aus dem "Spatzennest" gemeinsam frühstücken. "Lasst’s euch gut schmecken", wünscht Mirco Weisenborn seinen Gästen, derweil die "Spatzen"-Betreuer dem Marktleiter ein bebildertes Dankeschön überreichen.

Auch Vertreter der Feuerwehr danken dem Gastgeber. "Wir haben schon oft gut zusammengearbeitet", unterstreicht Jugendfeuerwehrwart Thomas Fritz und freut sich, dass Weisenborn sich ins Abschlussfest einbringt, das die Feuerwehr fürs "Spatzennest" organisiert hat: zum Ausklang der Ferienbetreuung und zum letzten Tag nach 21 Jahren unter der Regie des Grundschul-Betreuungsvereins "Spatzennest" (die WZ berichtete).

Team wird nicht übernommen

Im und am Feuerwehr-Gerätehaus haben die Kinder bis zum Nachmittag viel Spaß bei Spiel, Sport und Wasserspritzen. Zum gemeinsamen Abschlussgrillen sind auch die "Spatzen"-Eltern eingeladen. In deren Namen überreicht Manuela Bergelt-Augst dem Betreuer-Team ein herzliches Dankeschön für tadellose Arbeit und beherztes Engagement, mitunter über einige Jahre hinweg. Man bedaure sehr, dass das Team vom neuen Arbeitgeber, dem Förderverein der Wintersteinschule, nicht übernommen werde.

"Wir hatten wunderbare drei Ferienwochen mit euch", erzählt Betreuerin Simone Schmidt von Ausflügen zur Lochmühle, zur Experiminta in Frankfurt und zur Wiesbadener Fasanerie, zum Wasserspielplatz in Bad Nauheim, zum Spielplatz am Goldstein und zum Spielplatz in der Gartenstraße. Das Nest der Spatzen auf dem Schulhof hatten sie außerdem für Spiele, Basteln, Backen und Kochen genutzt. Gerne hätte man weitergemacht, der Abschied falle schwer, dankte Schmidt im Namen des Teams für eine lange gute Zeit und wünschte den Familien Glück auf ihrem Lebensweg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare