+
Jugendfeuerwehr, Ministranten und Kolpingjugend beim Gruppenbild im Zeltlager in Langgöns.

Zwischen Lahntal und Wetterau

  • schließen

Niddatal-Ilbenstadt(udo). Das Zeltlager der Ministranten, der Jugendfeuerwehr und der Kolpingjugend führte für eine Woche zum Zeltplatz des Blasorchesters Langgöns - 30 Kilometer von Ilbenstadt entfernt. Der 230 Meter hoch gelegene Platz liegt zwischen Lahntal und Wetterau. Seine Umgebung ist von Wäldern und Feldern bedeckt.

Im Westen beginnt eine weitreichende Waldfläche, im Norden geht der Blick zum Lahntal mit einigen Burgruinen und im Osten ist das anderthalb Kilometer entfernte Langgöns zu erkennen. Das auf drei Terrassen liegende Areal umfasst eine Fläche von knapp 8000 Quadratmetern.

Insgesamt 60 Personen fanden im Zeltlager zum Spielen, zu Unterhaltungen und zu Wanderungen zusammen. Auf dem Programm standen ein Orientierungsmarsch, ein Städtespiel, ein Geländespiel, ein Chaosspiel, eine Reporterjagd, eine Waldrallye und "Capture the flag".

14 Personen sammelten sich am Samstagabend am Gerätehaus in Ilbenstadt zum obligatorischen Überfall. Die dargebotenen Speisen mundeten in der freien Natur am besten. Regina Hantl und Andrea Einhoff bereiteten in der Küche Rührei, Spinat, Kartoffeln, Spaghetti, Gulasch, Leberkäse und Gyros. Wegen der Trockenheit konnte kein Lagerfeuer gemacht werden. Neue Spiele und neue Aktionen kamen diesmal ins Programm.

Zum Abschlussgottesdienst konnte jeder einen Gegenstand mitbringen, der ihn ans Zeltlager erinnern wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare