hed_har_VA_Wissegickel_0_4c
+
Bei der virtuellen Sitzung wird auch die Garde der »Wissegickel« mit dabei sein. ARCHIVFOTO: LOD

»Wissegickel« feiern online

  • vonHarald Schuchardt
    schließen

Niddatal-Bönstadt (har). Am kommenden Samstag wäre es so weit gewesen: Die »Wissegickel« würden mit ihrer Sitzung im Bürgerhaus in die närrische Saison starten. Doch die Corona-Pandemie hat dies verhindert. Allerdings müssen die Fans der »Bieschter Narretei« nicht ganz auf ihr närrisches Treiben verzichten. Es wird die erste virtuelle Kostümsitzung in der »Wissegickel«-Geschichte stattfinden.

Pünktlich um 19.31 Uhr werden der aktuelle Sitzungspräsident Lukas Kretz und sein Vorgänger Jan Frische live aus der Sektbar des ansonsten geschlossenen Bürgerhauses die Narrenschar an den Bildschirmen begrüßen.

»Bürgermeister Michael Hahn hat genehmigt, das Bürgerhaus für die Live-Moderation zu nutzen«, freut sich Kretz. »Kiebitze« vor Ort sind aus den bekannten Gründen natürlich nicht erlaubt.

Wie bei »Wissegickel«-Sitzungen üblich, beginnt der »Einlass« bereits um 18.31, was in diesem Fall bedeutet, dass die entsprechenden Links auf der »Wissegickel«-Facebookseite sowie auf der Internetseite www.kgsb-die-wissegickel.de bereits eine Stunde vor Sitzungsbeginn freigeschaltet werden.

Kretz und Frische werden der Narrenschar verschiedene Auftritte aus den letzten Jahren präsentieren. Der Eintritt für die virtuelle Sitzungspremiere ist frei, und die Zahl der Besucher kennt nach oben keine Grenzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare