Viel Applaus bekommen Frau H. und Frau K. bei ihrer Modenschau, hier mit dem Modell "Mehltüte".
+
Viel Applaus bekommen Frau H. und Frau K. bei ihrer Modenschau, hier mit dem Modell »Mehltüte«.

Weibersitzung mit Herz

  • vonRedaktion
    schließen

Niddatal-Assenheim (pm). Eine in rosa getauchte Narrhalla und ein bis auf den letzten Platz gefüllter Saal voll gut gelaunter Weiber warteten auf die »Borkis«: Die Frauen der Assenheimer Karnevalsgesellschaft (AKG) »Verein Humor« präsentierten zum achten Mal ihre »Weibersitzung mit Herz«.

Startschuss mit DJ Marcus war um 19.33 Uhr, doch gleich zu Beginn musste das Programm unterbrochen werden, denn Karla Hörstemich (Monika Sistenich), die rasende Reporterin, wollte ein Interview mit Frau Hähnchenschenkel (Ira Huhn) und Frau Kraftsketchup (Tatjana Kraft) führen. Nachdem geklärt war, dass die eine in naher Zukunft nach Hollywood will und die andere noch ihre Betten beziehen muss, riefen Frau H. und Frau K. ihre »Borkis« auf die Bühne, die mit Livegesang, begleitet von Michael »Borky« Bork, die närrischen Weiber begrüßten.

Die Hefe macht’s

»And now... the greatest show«, so kündigten Frau H. und Frau K. einen besonderen Höhepunkt an: Mit einer tollen Show und einer beeindruckenden Choreografie wirbelten die »Majorettes« ihre Twirlingstäbe über die Bühne; die Leitung hatte Katja Büttner.

Frau H. und Frau K. fanden danach auch die richtigen Worte, um Krankenschwester Sabine (Simone Siegmann) anzukündigen, die bei ihrem Auftritt einen Englischkurs für Senioren nachstellte. Pia Mayer übernahm dabei die Stimme im Hintergrund, die vergeblich versuchte, ihr einwandfreies Englisch zu vermitteln. Dieser Vortrag wurde mit tobendem Applaus gefeiert.

Nun folgte eine Modenschau der besonderen Art: Die »Borkis« liefen über den Laufsteg, und ihre »Wetterauer Statement Outfits« überzeugten alle im Saals. Aus Paris hatten Frau H. und Frau K. die Gruppe »Heart too« mitgebracht. Die hübschen Mädels tanzten einen tollen »Can Can«.

Mit der Bahn zu fahren, ist nicht immer einfach, doch wenn man es wegen einer sprechenden Waage (Marion Meisinger) nicht zum Zug schafft - selbst schuld. Die Erfahrung mussten Etta Wehrße und Uschi Dallwitz machen. Dann tauchte der Saal mit der Tanzgruppe »S.T.O.R.M.« in eine Unterwasserwelt ein - mit bunten Kostümen und viel Anmut verzauberte die Gruppe das Publikum.

Ihre eigene Kreation hatten Frau H. und Frau K. schon bei der Modenschau vorgestellt. Nun präsentierten die zwei »figurformende hautfarbene Unterwäsche«, die Frau H. ihrer Kollegin Frau K. versuchte anzuziehen - da blieb kein Auge trocken. Mit der »Hochstädter Lärmbelustigung« kam die Stimmung zum Beben, und mit tanzenden und singenden Weibern ging es in die Pause.

Uschi Dallwitz eröffnete den zweiten Teil und kündigte die Geschwister Miriam Schopf und Julia Harder an, die mit einem Repertoire aus »Dirty Dancing« dem Saal einheizten.

Nicht immer angenehm ist es beim Arzt im Wartezimmer. Davon konnten Pia Mayer und Elsbeth Steltzner berichten. Mit ihrem Hefelied vermittelten Frau H. und Frau K., Etta Wehrße, Pia Mayer, Simone Siegmann und Elsbeth Steltzner den Damen, dass nur die Hefe an den plötzlichen Rundungen einer Frau schuld ist.

Ein Feuerwerk der guten Laune versprühten die »Happy Feets« (Nicole Heuser, Beate Jäger, Mira Künze, Sigi und Celine Interthal, Karin Pietzonka, Alex Runge) als »Bob der Baumeister«. Der nächste Augenschmaus waren die »Babalous«, die als Wahrsagerinnen mit Leuchtkugeln über die Bühne fegten. Zu einer »Borkis«-Weibersitzung gehören auch die Sketch-Mädels (Jennifer Kraft, Nicole Haas, Katharina Blank, Anke Seel, Annabelle Meisinger, Vanessa Walter): Sie erklärten die Wochentage.

Abschied nehmen

»The Next Step« präsentierten mit ihrem Showtanz »Haus des Geldes« die populäre Netflix-Serie. Danach hieß es Bühne frei für die »Majorky-Borky- Playback-Show«. Bei den Malle Liedern blieb keiner auf den Stühlen. Nahtlos ging es über zum Live-Gesang der »Borkis« in blauen Glitzerkleidern.

Mit einer Laudatio bereitete Elsbeth Steltzner das Publikum auf den Auftritt der »Bewegten Männer« vor. Bei ihrer Show »Mission Out of Control« flippten die Weiber völlig aus. Nach dem tobenden Applaus herrschte Stille im Saal, denn Ira Huhn und Tatjana Kraft verabschiedeten sehr emotional die Tänzer Stefan Bauer, Gunther Kraft und Bernd Siegmann, die zum letzten Mal auf der AKG-Bühne standen. Nach der Zugabe riefen die beiden Damen noch einmal alle Mitwirkenden auf die Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare