dab_nibelungen_neu_14102_4c_1
+
Die Theatergruppe Assenheim hat sichtlich Spaß bei den Proben für den »Ring des Nibelungen«.

Wagnerspektakel für ganze Familie

  • VonRedaktion
    schließen

Niddatal (pm). Die Theatergruppe (TG) Assenheim hat sich in diesem Jahr erneut einer klassischen Vorlage zugewandt: der Nibelungensage. Die Schauspieler, Musiker, Tänzer und Crew-Mitglieder um Gesamtleiter Norbert Deforth und seinem Regie-Team wollen zeigen, was man aus Wagners Nibelungenring zaubern kann. Vom 20. November bis zum 5 Dezember gibt es zahlreiche Vorstellungen von »Der Ring des Nibelungen - Zauber, Macht und Musical« im Bürgerhaus in Assenheim und im Dolce-Theater in Bad Nauheim.

Der Vorverkauf beginnt am 30. Oktober.

Traumhafte Musical-Abende und -Nachmittage für Erwachsene und Familien gestalten und aufführen - das ist wieder das erklärte Ziel der TG Assenheim. Auch an Schul- sowie und Seniorenaufführungen hat die Truppe wieder gedacht. Mit schöpferischer Kreativität sei eine meisterliche Umsetzung des Wagnerstoffs von der Heldensage in ein prachtvolles, lustiges und anmutiges musikalisches Bühnenwerk gelungen, findet die Theatergruppe.

Notfallplan muss her

Darum geht es: Unter den Wassern des Rheins bewachen Loreley und ihre Schwestern den Schatz der Nibelungen. Ihr wertvollstes Stück ist ein uralter Goldring, der seinem Träger unendliche Macht und Stärke verleiht. Hagen, der gerne König wäre, und Alberich, der gierige Zwergenkönig, haben von der Kraft des Rings gehört und den Weg zur Unterwasserhöhle gefunden.

Der Notfallplan wird ausgerufen. Loreley und die drei Rhein-Töchter verschwinden mit dem Ring in göttliche Sphären. Zurück bleibt ein Rauchwölkchen, und Hagen und Alberich schauen in die Röhre. Loki, der Götterbote und Gott der Geschichten, wird beauftragt, den Ring in die sichere Obhut eines Drachen zu bringen.

Indessen hat der große Rat des Waldes beschlossen, dass es Zeit für Siegfried wird, den Wald zu verlassen und als Held in der Welt sein Glück zu machen. Hagen, Alberich und Siegfried erfahren vom Versteck des Rings. Alsbald macht sich ein jeder auf den Weg, den Drachen zu besiegen und den Ring an sich zu bringen.

Nun kommen auch die Götter, die Burgunder sowie die Drachenhorde und die Hexen ins Spiel. Es entwickeln sich abenteuerliche, bisweilen schreiend komische und dann auch wieder anrührende Szenerien in der Bearbeitung des klassischen Wagnerstoffs um den Nibelungenhelden Siegfried und seine Begleiter.

Die Besucher erleben große Stimmen und zarte Töne, kündigt die TG Assenheim an. Das Publikum könne sich freuen auf großartige Livemusik, schöne Bühnenbilder, atemberaubende Revuen, aufwendige Licht- und Feuerwerkeffekten und eine spannende, aber auch vergnügliche Version des »Nibelungenrings« für die ganze Familie. »Ein tollkühner Musicalabend, der das ursprüngliche ›Epos aus uralten Zeiten‹ in einem völlig neuem Licht erscheinen lässt«, werben die Akteure für ihre Stück.

Der Sondervorverkauf für die Aufführungen in Assenheim findet am Samstag, 30. Oktober, von 10 bis 14 Uhr im dortigen Bürgerhaus statt. Ab Montag, 1. November, sind die Tickets für die Aufführungen im Dolce-Theater u. a. beim Stadtmarketing Bad Nauheim erhätlich. Karten für Assenheim gibt es im Reisebüro Assenheim, bei Cinderella in Friedberg sowie unter www.tgass.de. Dort sind auch alle Termine zu finden. Die Tickets für die Weihnachtsgeschichte 2020, die wegen Corona ausfiel, behalten ihre Gültigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare