Die Turteltaube ist Vogel des Jahres. Sie steht für Glück und Liebe, doch die Lebensbedingungen des Vogels sind weniger romantisch. 	FOTO: PV
+
Die Turteltaube ist Vogel des Jahres. Sie steht für Glück und Liebe, doch die Lebensbedingungen des Vogels sind weniger romantisch. FOTO: PV

Was es mit der Turteltaube auf sich hat

  • vonRedaktion
    schließen

Niddatal (pm). Die Turteltaube ist der Vogel des Jahres. Vogelstimmentrainer Henning Stahl hält bei der Veranstaltungsreihe »NABU am Freitag« der NABU-Umweltwerkstatt Wetterau am Freitag, 19. Juni, um 18 Uhr einen Vortrag zu diesem Vogel. Das Ganze ist online als Webinar geplant.

Glück und Liebe - dafür steht die Turteltaube. Weniger romantisch seien nach Angaben des NABU die Lebensbedingungen des Vogels des Jahres 2020. Die Turteltaube ist stark gefährdet: Seit 1980 ist der Bestand der kleinen Tauben um fast 90 Prozent zurückgegangen. Schwindende Lebensräume, fehlende Nahrung und illegale Jagd machen es dem Zugvogel immer schwerer, zu überleben.

Der NABU listet einige alarmierende Fakten auf: Nur noch zwischen 12 500 und 22 000 Turteltauben-Brutpaare leben in Deutschland. Bis 2009 sei der Bestand doppelt so hoch gewesen. Insbesondere die Intensivierung der Landwirtschaft verschlechtere die Lebensbedingungen der Turteltaube enorm. Und nicht nur ihr heimischer Lebensraum, auch der in den Überwinterungsgebieten werde knapp. Dabei sei schon der Weg in warme Gefilde für die Turteltaube gefährlich. Legale und illegale Jagd lasse ihren Bestand weiter schrumpfen. Doch es sei, wie der NABU meint, noch nicht zu spät, die Turteltaube könne geschützt werden.

Die Teilnehmer des Webinars haben während der Veranstaltung die Möglichkeit, über den Chat Fragen an den Referenten zu stellen.

Die Veranstaltung ist für Kinder und Erwachsene geeignet, die Teilnahme kostenlos, Spenden sind erwünscht.

Die Veranstaltungsreihe »NABU am Freitag« bietet wöchentlich Programm: Natur, Umwelt und kulturelle Leckerbissen. Pünktlich um 18 Uhr öffnet der NABU-Webinarraum (im Internet) seine Türen mit kurzen Vorträgen zu aktuellen Themen, Tipps zur Naturbeobachtung, Praktisches rund um Haushalt und Naturgarten, Lesungen und Vernissagen.

Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung auf der Internetseite des NABU, www.nabu-wetterau.de erforderlich. Mehr zur Programmreihe gibt es unter www.wetterau-nabu.de/veranstaltungen/webinare/nabu-am-freitag. Wer den Termin des Webinars nicht wahrnehmen kann, findet auf dieser Seite im Anschluss die Aufzeichnung des Vortrags, die jederzeit angeschaut werden kann.

Weitere Infos zum Veranstaltungsprogramm gibt es bei der NABU-Umweltwerkstatt Wetterau, Wirtsgasse 1, Niddatal, Tel. 0 60 34/61 19, info@umweltwerkstatt-wetterau.de, www.umweltwerkstatt-wetterau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare