Die Vereinsvorsitzenden Andreas Kliem (l.) und Martin König (r.) gratulieren den drei Siegerteams.
+
Die Vereinsvorsitzenden Andreas Kliem (l.) und Martin König (r.) gratulieren den drei Siegerteams.

Spaß, Spiel und gute Laune

  • VonUdo Dickenberger
    schließen

Niddatal-Ilbenstadt (udo). Den teilnehmenden beiden Bruchenbrücker Feuerwehrteams ist es gelungen, beim Gauditurnier der Feuerwehr Ilbenstadt unter die ersten acht Platzierungen zu kommen. Insgesamt 15 Mannschaften wirkten diesmal bei dem Wettbewerb mit, darunter vier von Feuerwehren, zehn aus Ilbenstadt und zwei vom Verein für Rasensport (VfR). Auf dem Parcours erwarteten die Teilnehmer zwischen Gerätehaus und Löschteich Spaß, Spiel und gute Laune.

So waren zum Beispiel Kugeln durch ein Labyrinth zu dirigieren, und auf der Wiese fand eine Art Riesen-Dartspiel statt. Die Stationen längs des Löschteichs hießen »Scheibe«, »Stäbe«, »Wasserwaage«, »Dalli-Klick«, »Laufender Ball«, »Reifen«, »Golf«, »Lego«, »Zielwerfen« und »Ratespiel«. Der Vereinsvorsitzende Andreas Kliem dankte allen Mitwirkenden beim Aufbau und zeigte sich erfreut über die Originalität der Spiele, die in jedem zweiten Jahr realisiert werden könne. Das Gauditurnier findet im Wechsel mit dem Floriansfest statt.

Die Feuerwehr Bruchenbrücken 1 gewann vor der »Äppler Crew« aus Ockstadt, dem Team »Neuer Schwung«, vor »Werners frische Erdbeeren«, den »Spartanern«, der Gruppe »Urschel-Kaasche«, dem »Team Enterprise« und der Feuerwehr Bruchenbrücken 2.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare