dab_einschulung_neu_0709_4c_1
+
Die Pfarrerinnen und Pfarrer beim ökumenischen Einschulungsgottesdienst in der Assenheimer Mühlenstraße.

Schutzengel am ersten Schultag

  • VonRedaktion
    schließen

Niddatal (pm). Aufgeregte Erstklässler mit neuen Schulranzen und großen Schultüten haben sich am vergangenen Dienstag vor der Kirche in Assenheim eingefunden. Pfarrer Michael Himmelreich (Assenheim/Ilbenstadt), Pfarrerin Evelyn Giese (Bönstadt/Kaichen) sowie Schwester Mateusza Kucharczyk und Pfarrer Kai Wornath (beide Wickstdt/Dorn-Assenheim) feierten vier ökumenische Open-Air-Einschulungsgottesdienste.

Geschichte der sprechenden Eselin

Mitglieder des Kirchenvorstands Kaichen und der katholischen Kirchengemeinde unterstützten den Assenheimer Kirchenvorstand bei den Gottesdiensten auf der Mühlenstraße. Himmelreich begrüßte jeweils die Schüler einer Klasse, die von ihren Eltern und der Klassenlehrerin begleitet wurden.

Nachdem Giese ein Gebet gesprochen hatte, erzählte Himmelreich die Geschichte des Sehers Bileam und seiner Eselin. Im Gegensatz zu ihrem Besitzer, konnte die Eselin einen Engel auf dem Weg sehen und schreckte zurück. Als Bileam sie deshalb schlug, sprach sie zu ihm. In der Begegnung mit der sprechenden Eselin und dem Engel des Herrn wurden Bileam die Augen geöffnet, sodass er sein Vorhaben änderte. Schwester Mateusza brachte einen selbst gebastelten Engel mit und stellte Fragen zu Engeln, die die Kinder fleißig beantworteten.

Giese erzählte die Geschichte vom kleinen David, der nicht an Schutzengel glaubte. Seine Mutter überzeugte ihn jedoch davon, dass auch er einen Schutzengel hat. Denn als David unachtsam über die Straße gelaufen war, hatte dieser verhindert, dass er von einem Auto überfahren wurde.

Die Fürbitten sprachen Wornath, Giese, Himmelreich und Schwester Mateusza im Wechsel. Organistin Heike Berlenbach unterstützte den Gesang der Teilnehmer am E-Piano. Zum Schluss erhielten alle Anwesenden den gemeinsamen Segen, bevor sich die Kinder auf den Weg zur Geschwister-Scholl-Schule machten. Als Geschenk bekamen sie einen kleinen Schutzengel mit passendem Gedicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare