Eichenprozessionsspinner

Schädlingsbefall in Kaichen

  • VonUdo Dickenberger
    schließen

Niddatal (udo). Die Stadt Niddatal weist darauf hin, dass die Bäume am Freigericht Kaichen und dem Steinernen Tisch sowie am Büdesheimer Weg, hinter dem Hochbehälter mit dem Eichenprozessionsspinner befallen sind. Ein Kontakt mit dem Eichenprozessionsspinner kann unangenehme Reaktionen wie Hautirritationen, Atembeschwerden und Augenreizungen hervorrufen.

Zu empfehlen ist daher, nicht in die Nähe der befallenen Bäume zu gehen und insbesondere Kinder auf diese Gefahr hinzuweisen. Es soll schnellstmöglich eine Fachfirma beauftragt werden, die Nester zu entfernen.

Spaziergänger weisen darauf hin, dass sich mitten auf dem Schotterweg, der im Wald parallel zur Bahnlinie von Assenheim nach Ilbenstadt führt, Nester befinden. Sie lägen in der Nähe der großen, zum Abtransport bereitliegenden Stämme.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare