Restaurierung der Orgel kostet 560 300 Euro

  • VonUdo Dickenberger
    schließen

Niddatal-Ilbenstadt (udo). Die Restaurierung der Onymus-Orgel von 1735 in der Basilika kostete 560 269 Euro. Den Betrag von 28 463 Euro muss die Pfarrgemeinde mithilfe des Orgelfördervereins noch aufbringen. Der Orgelbau kostete 488 577 Euro, der Blasebalg 19 836 Euro, die Reinigung und Restaurierung des Prospekts 34 568 Euro. Zu den Einnahmen von 531 806 Euro trug der Förderverein mit 214 000 Euro bei.

Das Bundesamt für Denkmalschutz zahlte einen Zuschuss von 150 000 Euro, das Landesamt für Denkmalpflege steuerte 50 000 Euro bei, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz 45 000 Euro und das Bistum Mainz 65 120 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare