Radwege, Baugebiet, Feuerwehrauto

  • vonUdo Dickenberger
    schließen

Niddatal(udo). In der Stadtverordnetenversammlung am Dienstagabend machte Bürgermeister Michael Hahn mehrere Mitteilungen.

So berichtete er, dass das neue Hauptlöschfahrzeug 10 für die Feuerwehr Assenheim eingetroffen ist.

Am Radweg zwischen Ilbenstadt und Burg-Gräfenrode wurde vom Bauhof ein Übergang über den Straßengraben gebaut, der noch asphaltiert wird. Er soll eine sichere Querung der Landesstraße passend zum gegenüberliegenden, befestigten Wirtschaftsweg ermöglichen. Im Frühjahr 2021 werden die Arbeiten am fehlenden Radweg-Stück zwischen der Marie-Curie-Straße und der Feldbergstraße auf der Westseite der Landesstraße durchgeführt. Zudem berichtete Hahn, dass der Ausbau des Baugebiets Mühlbach in Bönstadt abgeschlossen wurde. Außerdem wird der Nidda-Radweg zwischen der Geschwister-Scholl-Schule und der Wetterbrücke erneuert.

Wickstadt und die meisten außenliegenden Höfe werden mit Glasfaserkabeln versorgt.

Weiter berichtete Hahn, dass die 1500 städtischen Bäume inspiziert wurden. Es zeige sich, dass die Bäume von oben absterben und unten oft noch gesund aussehen. Zudem berichtete der Bürgermeister, erhält Niddatal vom Land 334 757 Euro als Kompensation für ausgefallene Gewerbesteuer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare