dab_udo_weg_290321_4c_1
+
Das Teilstück des Niddaradwegs ist nun geteert.

Radweg geteert

  • vonUdo Dickenberger
    schließen

Niddatal-Assenheim (udo). Dieser Tage wurde in der Nähe der Wettermündung der Weg, der durch die Hainaugärten führt und den Mühlweg mit dem Weg an der Nidda verbindet, komplett geteert. Wie Bürgermeister Michael Hahn (CDU) mitteilt, ist dort allerdings kein Platz vorhanden, um den Weg auf das übliche Radwegformat von drei Metern zu bringen. Niddatal zahlt 9000 Euro der Kosten in Höhe von 12 000 Euro.

Den Rest trägt der Radwegeverband.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare