Am Zaun der Kita hängen die für die Kinder bestimmten Überraschungen.	FOTO: UDO
+
Am Zaun der Kita hängen die für die Kinder bestimmten Überraschungen. FOTO: UDO

Der Osterhase liefert in Tüten

  • vonUdo Dickenberger
    schließen

Niddatal-Ilbenstadt (udo). Passanten wunderten sich dieser Tage über die mit Vornamen beschrifteten Papiertüten, die am Zaun des katholischen Kindergartens Sankt Peter und Paul in Ilbenstadt hingen.

Wie Stefanie Beims, Erzieherin des gegenüber der Klostermauer gelegenen Instituts, auf Anfrage mitteilt, lieferte der Osterhase auf diesem Weg seine für die Kinder bestimmten Überraschungen.

Beims erläutert, die Erzieherinnen seien durch eine Kollegin aus Ober-Wöllstadt, welche die dortigen Kindergärten kennt, auf die Idee gekommen. Die Kinder in Sankt Peter und Paul hätten vor der Schließung ihres Kindergartens mit dem Basteln von Osterkörbchen angefangen, diese jedoch nicht fertigstellen können. Beims blickt zurück: »Die Erzieher übernahmen das Fertigstellen der Körbchen und das Befüllen mit einer Überraschung.« Diese beinhalte eine Mal- und Bastelaktion sowie einen persönlichen Gruß, welcher der jeweiligen Gruppe angepasst ist.

Aufgrund der Abstandsregelung wollten die Erzieherinnen nicht, dass 110 Kinder zur selben Zeit unterwegs sein würden. Daher sei die Aktion über drei Tage verteilt worden. Von 9 bis 15 Uhr konnten die Kinder einen Spaziergang mit ihren Eltern machen und die Osterüberraschung abholen. Per E-Mail wurden die Eltern über das Vorhaben informiert. Die Resonanz war erfreulich: »Gegen Montagmittag war schon über die Hälfte der Päckchen abgeholt worden.« Fröhliche Nachrichten der Kinder trafen ein, wie sehr sie sich über die Geschenke freuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare