Neue Fahnen für die Basilika-Türme

  • vonUdo Dickenberger
    schließen

Niddatal-Ilbenstadt (udo). Weil die beiden Fahnen, die bei festlichen Anlässen aus den kleinen Fenstern in den dritten Geschossen der Ilbenstädter Basilika-Türme hängen, zerschlissen waren, hat der Landfrauenverein in Ilbenstadt neue Fahnen erworben und sie am Karsamstag Pfarrer Bernd Richardt und dem Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Simon Schulmeier überreicht.

Der Landfrauenverein hat nach eigenen Angaben aktuell etwa 60 Mitglieder und spendet jedes Jahr den Erlös aus dem Martinsmarkt, der im vergangenen Jahr allerdings ausgefallen ist.

Schulmeier brachte die Fahnen zusammen mit Alexander Hantl unmittelbar nach der Übergabe an ihren Platz. Die Fahnen zeigen das Wappen der Basilika und der Cappenberger, zwei rote Balken auf goldenem Grund. Gottfried von Cappenberg hat das Prämonstratenserstift Ilbenstadt im frühen 12. Jahrhundert gestiftet.

Die gelbe Farbe ersetzt das Gold, das die herrschaftliche Sonnenfarbe repräsentiert. Gelb ist übrigens die häufigste Kirchenfarbe: Die Fahne des Vatikan ist etwa gelb-weiß geteilt und weist auf der weißen Hälfte das päpstliche Wappen auf. Die Ilbenstädter Basilika ist seit 1929 eine päpstliche Basilika. Das Wappen des jeweiligen Papstes ist in der Vorhalle angebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare