NABU-Treff jetzt virtuell

  • vonRedaktion
    schließen

Niddatal (pm). Erstmals wird der monatliche offene NABU-Treff« in einem virtuellen Seminarraum stattfinden. Das ist eine Premiere für den Verein, der sonst auf »hautnahe Naturerlebnisse« setzt, was derzeit nicht möglich ist. Um dennoch Naturbildung anbieten zu können, baut der Verein nach eigenen Angaben das Webinarangebot auf und aus.

Das April-Thema des offenen Treffs wird »Der naturnahe Garten« sein. Der offene NABU-Treff findet an jedem vierten Montag im Monat statt. Nächster Termin ist der 27. April um 19.30 Uhr. Los geht es mit einem Kurzvortrag zum Thema »Der naturnahe Garten«, bei dem der Landschaftsökologe Frank Uwe Pfuhl einen Rundgang zu verschiedenen Elementen bietet, die jetzt noch im eigenen Garten umgesetzt werden können. Dazu zählen die Auswahl einheimischer Stauden und Sträucher, Obstbäume für den Garten, Gartenteich, Lesesteinhaufen, Trockenmauer, Blumenwiese und Wiesenblumen-Mischungen, Hausbegrünung, Dachbepflanzung sowie Nistmöglichkeiten für Vögel und »Nützlinge«.

Bitte anmelden

Ergänzend werden ausgewählte Besucher des Naturgartens aus dem Tier- und Pflanzenreich vorgestellt.

Aus technischen Gründen ist eine Anmeldung vorab notwendig, in der Anmeldebestätigung findet sich dann der Zugangs-Link in den Seminarraum, der vom heimischen Computer, Tablet oder auch Smartphone gestartet werden kann. Im Seminarraum sind nur der Referent und die Bilder des Vortrags sichtbar. Die Teilnehmer können aber jederzeit per Chat Fragen zum Vortragsthema und zur Arbeit des NABU stellen.

Eine Anmeldung ist über www.wetterau-nabu.de möglich. Der Link zur Anmeldeseite: www.edudip.com/de/webinar/offener-nabu-treff-der-naturnahe-garten/182342.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare