Das waren noch Zeiten - vor Corona: Die Jugendlichen der Theatergruppe Assenheim können und dürfen jetzt nicht mehr gemeinsam proben. Sie hoffen aber, dass alle irgendwann 2020 in diesem Jahr wieder gemeinsam auf der Bühne stehen werden. 	FOTO: PV
+
Das waren noch Zeiten - vor Corona: Die Jugendlichen der Theatergruppe Assenheim können und dürfen jetzt nicht mehr gemeinsam proben. Sie hoffen aber, dass alle irgendwann 2020 in diesem Jahr wieder gemeinsam auf der Bühne stehen werden. FOTO: PV

Musical noch nicht abgesagt

  • vonRedaktion
    schließen

Niddatal-Assenheim (pm). Das soziale Leben und das kulturelle Leben sind massiv von den Einschränkungen der Corona-Pandemie betroffen. Darunter leidet derzeit auch die Theatergruppe Assenheim und alle, die sich im kreativen Verein engagieren. Es stellen sich viele Fragen für die Zukunft und um die Inszenierung »Die Schneekönigin«. Abgesagt ist die Produktion bisher nicht, wie Gesamtleiter Norbert Deforth jetzt mitteilte. Ein Vorverkauf am Wochenende wird es allerdings nicht geben.

Kein Vorverkauf am Wochenende

Offensichtlich darf man in seinem Leben alles einmal erlebt haben, so auch jetzt eine Pandemie, die das öffentliche Leben quasi zum Stillstand bringt, was in dieser Form in Deutschland noch nie da war.

Die Hongkong-Grippe brach 1968 aus. Sie war die letzte große Grippe-Pandemie, bei der weltweit im Zeitraum von 1968 bis 1970 etwa eine Million Menschen starben. In Deutschland hat man im Nachhinein eine Übersterblichkeit von rund 40 000 Toten registriert.

Auch die Theatergruppe Assenheim (TGAss) - sowie alle ehrenamtlichen Institutionen - sind sehr massiv von Auswirkungen der Pandemie betroffen.

Die Verantwortlichen und Mitglieder der TGAss fragen sich: Können wir unsere Inszenierung »Die Schneekönigin« im Juni aufführen? Die Schulen haben bereits abgesagt.

Kann die TGAss vertraglichen Vereinbarungen mit der Jugendherberge für den geplanten Proben-Workshop einhalten?

Steht das Bürgerhaus Assenheim frühzeitig für die erforderlichen Proben zur Verfügung? Wann kann wieder eine Mitgliederversammlung abgehalten werden?

Kann die Vereinsarbeit überhaupt noch aufrechterhalten werden? Gibt es auch Maßnahmen zur Unterstützung der in Not geratenen Vereine?

Die Theatergruppe Assenheim hält sich an alle Pandemie-Regeln und Einschränkungen. Deshalb wird der Sonder-Vorverkauf für »Die Schneekönigin«, der für Samstag, 4. April, im Bürgerhaus Assenheim geplant war - das ohnehin geschlossen ist - ausfallen und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Ebenso wird der geplante Vorverkaufsbeginn am Montag, 6. April, ausgesetzt.

Aufführung im Spätsommer?

»Ja, wir müssen sogar unser wunderbares Märchenmusical eventuell auf den Spätsommer verschieben. Und haben hier die Termine 22. August bis 30. August in unsere Planung aufgenommen«, teilte Regisseur und Gesamtleiter Norbert Deforth mit. »Sein« Jugend-Ensemble sowie die Jugendreferenten Daniela Mlakar und Frauke Otting möchte die Geschichte der »Schneekönigin« nach Motiven von Hans Christian Andersen, das als Märchenmusical humorvoll und ironisch aufgearbeitet wurde, wie es heißt, noch im Jahr 2020 spielen. Ob die TGAss tatsächlich noch aufführen wird, könne zurzeit nicht abschließend gesagt werden. »Wir von der Theatergruppe möchten sobald wie möglich wieder sagen können: Es gibt viel Action, höchst Staunenswertes und natürlich wieder eine Menge zum Lachen.«

Weitere Informationen gibt es online unter www.tgass.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare