In den Niederwiesen sollen Wiesenvögel künftig noch mehr Lebens- und Nahrungsraum zur Verfügung haben. Ein Zaun soll den Bruterfolg der Tiere sichern. FOTO: UDO
+
In den Niederwiesen sollen Wiesenvögel künftig noch mehr Lebens- und Nahrungsraum zur Verfügung haben. Ein Zaun soll den Bruterfolg der Tiere sichern. FOTO: UDO

Mehr Nahrung für Wiesenvögel

  • vonUdo Dickenberger
    schließen

Niddatal(udo). Spaziergänger wundern sich derzeit über die Arbeiten in den Niederwiesen unterhalb von Ilbenstadt. Eva Langenberg von der Fachstelle Naturschutz und Landschaftspflege des Wetteraukreises hat Bürgermeister Michael Hahn diesbezüglich mitgeteilt, dass in den Niederwiesen gerade an schon vorhandenen Teichen die sogenannten Wechselwasserflächen vergrößert werden: Das sind Flächen, die bei genug Niederschlag unter Wasser stehen, in trockeneren Zeiten aber Schlammflächen werden. So haben Wiesenvögeln dort noch mehr Lebens- und Nahrungsraum zur Verfügung.

Rund um die Teiche wird ein Areal von 14 Hektar mit einem Elektrozaun abgegrenzt, um den Bruterfolg der Wiesenvögel zu steigern bzw. überhaupt erst zu ermöglichen.

Das im Jahr 2008 begonnene Renaturierungsprojekt "Niederwiesen bei Ilbenstadt" dient der Wiederherstellung einer vielfältigen Grünlandaue mit Anschluss an die Überschwemmungsdynamik der Nidda. Das Gebiet hat insgesamt eine Größe von 68 Hektar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare