Keine Ersatzbetreuung

Kita nach Corona-Fall geschlossen

  • David Heßler
    vonDavid Heßler
    schließen

Niddatal-Assenheim(hed). Nach einem Corona-Fall in der städtischen Kita in der Geschwister-Scholl-Straße bleibt die Einrichtung bis voraussichtlich 20. November geschlossen. Das teilte Bürgermeister Michael Hahn auf der Homepage der Stadt mit. Die Entscheidung sei nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt getroffen worden.

"Diese Maßnahme ist nötig, da leider keine kleinteilige Differenzierung der einzelnen Gruppen innerhalb der Einrichtung möglich ist", schreibt Hahn. Hinsichtlich der Quarantänemaßnahmen werde sich das Gesundheitsamt bei allen betroffenen Eltern melden und weitere Maßnahmen mitteilen. "Die uns bekannten Kontaktdaten haben wir dem Gesundheitsamt dafür zur Verfügung gestellt."

Die Stadt könne keine anderweitige Betreuung bereitstellen, bedauert der Bürgermeister. Seit Donnerstag galten in der Einrichtung (auch in den städtischen Kitas in Kaichen und Bönstadt) verkürzte Öffnungszeiten von 7 bis 15 Uhr. Hintergrund: Etwa 15 Erzieherinnen mussten laut Hahn aufgrund der Corona-Maßnahme von der Arbeit freigestellt werden. Um die Kitas dennoch an fünf Tagen in der Woche öffnen zu können, sei die Verkürzung der Öffnungszeiten nötig geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare