Die Theatergruppe Assenheim hat ein digitales Konzept für eine Liveshow über Youtube entwickelt. FOTO: PV
+
Die Theatergruppe Assenheim hat ein digitales Konzept für eine Liveshow über Youtube entwickelt. FOTO: PV

20 Haushalte als neue Spielorte

  • vonred Redaktion
    schließen

Niddatal-Assenheim(pm). "Corona spezial": Unter diesem Motto hat sich die Theatergruppe Assenheim (TGAss) für einen vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Verband Hessischer Amateurtheater ausgeschriebenen Spezialpreis "Theater-Kreativ-Digital" beworben.

"Vor dem Hintergrund und in Zeiten der Einschränkungen durch die Pandemie ist Kreativität gefragt", ist sich die Theatergruppe sicher. Die TGAss hat sich dieser Herausforderung gestellt und fast 20 Haushalte als neue Spielorte erobert und ein digitales Konzept für eine Liveshow über Youtube entwickelt.

In einer für Theatervereine dramatischen Situation helfen am Ende eben nur noch gewagte und kreative Ideen. So wurde von den Verantwortlichen der TGAss ein für sie völlig neues Konzept entworfen, das ausschließlich durch TGAss-Mitglieder ehrenamtlich vorbereitet wurde und am Samstag, 5. Dezember, ab 19.30 Uhr Premiere hat.

Quiz und Preise für ganze Familie

Das Konzept ist für die ganze Familie gedacht. Ein Familienticket für 10 Euro kann auf der Homepage der TGAss www.tgass.de erworben werden. Jeder Teilnehmer kann auch an dem dazugehörenden Quiz teilnehmen. Wer die meisten Punkte im Quiz gesammelt hat, erhält ein TGAss-Fanpaket und zwei Tickets für das Musical "Der Ring des Nibelungen", das im Dezember 2021 im Jugendstil-Theater in Bad Nauheim aufgeführt wird. Die zweithöchste Punktzahl beinhaltet ebenfalls ein TGAss-Fanpaket und zwei Tickets für das Musical "Der Ring des Nibelungen", das im November 2021 im Bürgerhaus Assenheim aufgeführt wird. Die dritthöchste Punktzahl erhält noch ein "wertvolles und fünfteiliges" TGAss-Fanpaket!

Der Ticketverkauf läuft bereits. Die TGAss erhofft sich zum einen eine rege Beteiligung ihrer Theaterklientel und vielleicht auch ein gutes Abschneiden beim Theaterpreis "Theater-Kreativ-Digital"!

Jede auch noch so kleine Einnahme helfe der TGAss über die finanziellen Hürden zu kommen. So hofft Deforth, der Leiter der Theatergruppe, dass dieses virtuelle Projekt ebenso erfolgreich wird wie die Präsenzverantaltungen in den vergangenen Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare