+
Autor Andreas Arnold hat die Hauptfigur Fionrir als Stofftier mitgebracht. FOTO: PV

Grundschüler denken mit

  • schließen

Niddatal-Ilbenstadt(pm). Über ganz besonderen Besuch freuten sich Schülerinnen und Schüler der Eichendorff-Schule: Andreas Arnold besuchte die Schule gleich für zwei Lesungen aus seinem Buch "Fionrirs Reise". Vor allem die Augen der Kinder aus der 1. und 2. Klasse wurden groß, als Arnold seinen mitgebrachten Stoffdrachen Fionrir vorstellte und beschreiben ließ. Immer wieder regte er seine Zuhörer zum Weiterdenken und Mitmachen an. So auch zu einem gelungenen "Schnick, Schnack, Schnuck"-Spiel, das allen Jahrgängen in sehr amüsanter Erinnerung blieb.

Neben Spiel, Spaß und Spannung nahm Arnold noch einen Diskurs über Einkommen und Verdienste eines Schriftstellers in der heutigen Zeit. Die ernüchternden Zahlen boten zwar einerseits einen traurigen Abschluss, andererseits regte es gerade die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 3 und 4 zum Nachdenken an. Liebevoll und geduldig wurden zum Abschluss noch Bücher signiert, bevor Fionrir und Arnold sich wieder auf die Heimreise machten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare