Jeden Abend, auch sonntags, können Lebensmittel abgeholt werden.	FOTOS: MICK-SOLLE
+
Jeden Abend, auch sonntags, können Lebensmittel abgeholt werden. FOTOS: MICK-SOLLE

Ersatz für Arbeit der Tafeln

Niddatal-Assenheim (alh/pm). Assenheims Pfarrerin Rita Mick-Solle und Bäckermeister Tobias Ulrich haben die Hilfsaktion »Assem hilft Assenheim« ins Leben gerufen. Im Nebengebäude des Pfarrhauses stehen jeden Abend - auch sonntags - von 19.15 bis 20.30 Uhr Lebensmittel kostenlos zur Abholung bereit.

Ulrich und sein Team, die mehrere Bäckerei-Filialen in der Wetterau betreiben, haben über viele Jahre die Friedberger Tafel beliefert. Seit deren Schließung aufgrund der Infektionsgefahr durch die Covid-19-Pandemie ist damit Schluss. Ulrich sah sich mit der Tatsache konfrontiert, täglich frische Brote und Brötchen, die beim Verkauf in seinen Filialen übriggeblieben waren, wegzuwerfen. »Das möchte ich aber eigentlich nicht«, sagt der Bäckermeister. »Dazu ist die Ware einfach zu schade.« Gleichzeitig gebe es genug Menschen, die auf Hilfe angewiesen seien.

Unterstützung von Rewe

Deshalb hatte er die Idee, eine »Ersatz-Tafel« einzurichten. Pfarrerin Rita Mick-Solle konnte die Räumlichkeiten in Assenheim zur Verfügung stellen. Eine weitere Ersatz-Tafel hat Ulrich in Dorheim eingerichtet.

In Assenheim wird die Aktion durch Rewe unterstützt. Von dort kommen täglich - außer sonntags - Obst und Gemüse. Der Kartoffelhof Bernhardt aus Dorheim spendet Kartoffeln für beide Tafeln. Gekühlte Produkte können allerdings nicht angeboten werden. »Es handelt sich vor allem um Grundnahrungsmittel«, sagt Mick-Solle.

Die Lebensmittel werden nicht persönlich ausgegeben, sondern lediglich ausgelegt. Es gibt also keinen direkten Kontakt zwischen Anbietern und Abholern. Ein Hinweis auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen hängt aus. Um deren Beachtung wird unbedingt gebeten.

Lebensmittel, die am Abend übrig bleiben, bringt der Hausmeister der Kirchengemeinde, Rudolf Rieck, am nächsten Morgen zu denjenigen, die nicht selbst zur Tafel kommen können, aber trotzdem Hilfe benötigen. Ulrich und Mick-Solle appellieren an alle Assenheimer, sich nicht zu scheuen, die Hilfe anzunehmen. Wie Mick-Solle sagt, würden Ältere und Jüngere gleichermaßen kommen.

In den Filialen der Bäckerei Ulrich stehen zudem Spendenkörbe. Wer Lebensmittel spenden möchte, kauft Ware und legt sie in die Körbe. Wer als Anbieter oder Unternehmen an der Aktion »Assem hilft Assenheim« teilnehmen möchte, oder als Privatperson größere Mengen spenden möchte, wendet sich an Tobias Ulrich unter Tel. 0 60 31/1 43 13. Wer Fragen zur Aktion hat oder nicht selbst zur Tafel kommen kann, erhält bei Pfarrerin Rita Mick-Solle Auskunft (Tel. 0 60 34/27 23).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare