rueg_feuerwehruebung_2810_4c_1
+
Im Rahmen der Übung werden ein Dachstuhlbrand bekämpft und Vermisste gerettet.

Dachstuhl »brennt«: Menschenrettung geprobt

  • VonUdo Dickenberger
    schließen

Niddatal-Ilbenstadt (udo). Die Einsatzmeldung lautete: Dachstuhlbrand mit Menschenleben in Gefahr. Die Feuerwehr Ilbenstadt berichtet von einer spannenden Übung, in deren Verlauf die Einsatzkräfte aus Ilbenstadt und Kaichen sowie die Drehleiter der Kameraden aus Friedberg zum Haus Sankt Gottfried, dem ehemaligen Prämonstratenserkloster, alarmiert worden sind.

Nach der Ankunft am Übungsobjekt verschafften sich die Einheitsführer einen Überblick über die Lage. Schnell konnten ein Flammenschein und eine starke Rauchentwicklung aus dem zweiten Obergeschoss wahrgenommen werden. Nach der Einweisung der Fahrzeuge begab sich der Angriffstrupp zur Menschenrettung und Brandbekämpfung unter Atemschutz in das Gebäude. In der Zwischenzeit traf die Drehleiter aus Friedberg ein und wurde in Stellung gebracht.

Ausleuchten und absichern

Das Team des Mannschaftstransportfahrzeugs stellte die Ausleuchtung der Einsatzstelle her und sicherte diese ab. Die Feuerwehr Kaichen unterstützte die Menschenrettung und Brandbekämpfung. Nach wenigen Minuten konnten die ersten vermissten Personen ins Freie gebracht werden. Weitere Personen wurden über die Drehleiter gerettet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare