koe_TGASSFoerderverein_20_4c
+
Die vielseitigen Produktionen der Theatergruppe Assenheim - wie hier die Faust-Inszenierung - sind durch Ticketeinnahmen nicht zu finanzieren. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind deshalb ein wichtiger Faktor für die Grundsicherung der TGAss.

Bestand der Assenheimer Bühne sichern

  • vonRedaktion
    schließen

Niddatal-Assenheim (pm). Seit über 40 Jahren begeistert die Theatergruppe Assenheim (TGAss) mit hochklassigen Musical-Inszenierungen Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Familien und ganze Schulklassen. Neben den zwei jährlichen Musicals bietet die TGAss zahlreiche weitere Events wie zum Beispiel die Wetterauer Sommertheaterwochen oder auch die Lehrgangsreihe »Musical Basics« für Jung und Alt an.

Wie ein neuer »Fanclub«

Viele treue und begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer werden aktive Unterstützer und auch aktive Mitglieder, die auf und hinter der Bühne immer einen Platz in den TGAss-Produktionen finden.

Der zwischenzeitlich umfassende Theaterbetrieb will natürlich auch finanziert sein. »Allein durch Ticketeinnahmen ist das nicht zu leisten. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind deshalb ein wichtiger Faktor für die finanzielle Grundsicherung der TGAss«, sagt Gesamtleiter Norbert Deforth. Gerade im Corona-Lockdown sei sichtbar geworden, wie verletzlich Kultur- und Veranstaltungs-Events sind. »Ohne besondere Maßnahmen, die eine enorme Kraftanstrengung erfordern und auf Dauer nicht leistbar sind, müssen Vereine wie die TGAss den Spielbetrieb einstellen«, appellieren die Verantwortlichen. Um nun auch in schwierigen Zeiten langfristig den Bestand der Assenheimer Bühne zu sichern, wurde, wie bereits angekündigt, der Förderverein »Freunde der TGAss e. V.« gegründet, der ab sofort seine Arbeit aufnehmen kann.

Den Vorsitz führt Dr. Sabine Wolf, stellvertretender Vorsitzender ist Michael Weseler, zum Schatzmeister wurde Dr. Olav Otting gewählt, und die Schriftführung hat Bernhard Wolf übernommen. Als Beisitzer fungiert Norbert Deforth.

Alle Freunde und Fans sind ab sofort eingeladen, Vereinsmitglied zu werden und können so zu einem erfolgreichen Start des Fördervereins beitragen. Die Mitgliedschaft sei nach Angaben der Verantwortlichen bereits für 40 Euro im Jahr möglich. Der Verein betreibe mit den Mitgliedsbeiträgen und Spenden die Förderung von Kunst und Kultur und stützt und stärke nachhaltig die ehrenamtliche Tätigkeit der Theatergruppe. Zudem betreibe der Verein Beziehungspflege und Werbung für die TGAss. Auch kulturelle Benefizveranstaltungen und Ausflüge seien vorgesehen.

Als Mitglied dieses neuen »Fanclubs« bekomme man Zugang zu exklusiven Veranstaltungen der Theatergruppe und erhalte regelmäßig Informationen über neue Events.

Durch die Mitgliedschaft des Fördervereins im Verband Hessischer Amateurtheater (VHA) können zudem alle Mitglieder verbilligt an dem Lehrgangsprogramm des VHA teilnehmen.

Wer Interesse hat, findet Informationen unter www.tgass.de/freunde oder schreibt eine E-Mail an freunde@tgass.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare