Bei den Wahlen ist der amtierende Vorstand bis auf zwei Neuzugänge bestätigt worden. Das Foto dazu wird draußen und mit Abstand gemacht.
+
Bei den Wahlen ist der amtierende Vorstand bis auf zwei Neuzugänge bestätigt worden. Das Foto dazu wird draußen und mit Abstand gemacht.

Bernd Siegmann bleibt Vorsitzender

  • vonred Redaktion
    schließen

Niddatal-Assenheim(pm). Der AKG Verein Humor hat seine Jahreshauptversammlung unter freiem Himmel abgehalten. Der 1. Vorsitzende Bernd Siegmann freute sich, 94 Mitglieder begrüßen zu dürfen. Die Mitgliederversammlung fand in diesem Jahr coronabedingt auf dem SVA-Gelände in Assenheim statt. Abstands- und Hygienevorschriften konnten so prima eingehalten werden.

In seinem Bericht ging Siegmann zunächst auf die bestehende Pandemie ein, die uns alle seit März dieses Jahres beschäftigt. Anschließend lieferte er einen Blick auf die zurückliegende Kampagne. Das 7. Assemer Wiesn-Feeling, die Kampagneneröffnung und der Weihnachtsmarkt seien sehr gut besucht gewesen und hätten gute Ergebnisse erzielt. Alle Veranstaltungen seien bereits im Vorfeld ausverkauft gewesen. Drei stimmungsvolle Fremdensitzungen mit der Band "Die Äppel-Quetscher", die Kids-Show mit einem abwechslungsreichen Programm, das Kinderkostümfest und die nicht mehr wegzudenkende Weibersitzung fanden hervorragende Resonanz. Der Rathaussturm mit neuem Musikzug wurde fröhlich gefeiert. Den Abschluss der Kampagnen-Aktivitäten bildeten die Teilnahme an den Umzügen in Ober-Mörlen und Friedberg.

Stetiges Wachstum

Im Anschluss an seinen Bericht ging er noch auf die Mitgliederstatistik ein, die ein stetiges Wachstum in den letzten 20 Jahren zeige.

Dem Bericht des Schatzmeisters Frank Meisinger und der Kassenprüfer folgte die Entlastung des Vorstandes. Bei den Wahlen wurde der amtierende Vorstand bis auf zwei Neuzugänge bestätigt. Bernd Siegmann bleibt 1. Vorsitzender, Stellvertreter sind Gunther Kraft und Florian Künze, Schatzmeister bleibt Frank Meisinger, Schriftführerin ist Ira Huhn, Präsident des Elferrats Achim Bohn. Als Beisitzer bestätigt wurden Dieter Dallwitz, Bernd Interthal und Christopher Brandt. Mike Pietzonka und Sören Langer wurden als neue Beisitzer begrüßt. Als Kassenprüfer wurden Jannis Kraft und Paul Greiner gewählt.

Nach den Wahlen wurden noch einige Ehrungen vorgenommen: Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Anja Kniß, Jessica Heyer, Bettina Hahn, Sebastian Gramel, Ulf Dittmer, Jürgen Stehr, Willi Dekreon, Wolfgang Fickenscher und Achim Bohn geehrt. Für 40-jährige Mitgliedschaft konnten Ingrid und Uhland Johr sowie Karl-Heinz Scherer geehrt werden. 50 Jahre dabei sind Friedhelm Gierich und Herbert Klement.

Eine besondere Ehrung erhielten Etta Wehrße und Eberhard Kraft. Beide waren über viele Jahre im Vorstand tätig und haben nun aus persönlichen Gründen ihren Rücktritt erklärt. Sie wurden zu Ehrenmitgliedern der AKG ernannt und erhielten durch Bürgermeister Michael Hahn den Ehrenbrief der Stadt Niddatal.

Bernd Siegmann und Bürgermeister Hahn gaben einen kurzen Ausblick auf die bevorstehende Kampagne. Das Assemer Wiesn-Feeling wurde bereits abgesagt. Für die kommende Kampagne gäbe es noch keine endgültigen Absagen, jedoch werde es immer unwahrscheinlicher, dass Veranstaltungen stattfinden. Es werde ein Austausch mit den anderen karnevalistischen Vereinen in Niddatal angestrebt, um dann eine gemeinsame Entscheidung zu treffen.

Zum Schluss bedankte sich Siegmann bei allen für die tolle Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare