1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Niddatal

Alkoholisiert in Blitzer und Bushaltestelle gerast

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein 37-jähriger Rosbacher rast am Dienstagabend mit seinem Jeep zunächst gegen den Blitzer und dann in die Bushaltestelle an der Hanauer Straße. Der Autofahrer bleibt unverletzt. Beim Unfall entsteht ein hoher Sachschaden. 	(Foto: pv)
Ein 37-jähriger Rosbacher rast am Dienstagabend mit seinem Jeep zunächst gegen den Blitzer und dann in die Bushaltestelle an der Hanauer Straße. Der Autofahrer bleibt unverletzt. Beim Unfall entsteht ein hoher Sachschaden. (Foto: pv) © pv

Niddatal-Ilbenstadt (lk). Ein 37 Jahre alter Autofahrer ist am Dienstagabend mit seinem Jeep erst in den Blitzer und dann in die Bushaltestelle an der Hanauer Straße in Ilbenstadt gerast. Beim Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 88 000 Euro.

Der Fahrer, der aus Rosbach stammt, saß alkoholisiert am Steuer. Er blieb unverletzt.

Der 37-Jährige war laut Polizei gegen 22.40 Uhr auf der B 45 Richtung Wöllstadt unterwegs. Er kam nach rechts von der Straße ab und prallte mit seinem Jeep in den Blitzer und dann in die Bushaltestelle. Die Polizei schätzt den Wert der Radaranlage auf 60 000 Euro und den der Bushaltestelle auf 25 000 Euro. Der Jeep des Rosbachers, der einen Wert von 3000 Euro hat, musste abgeschleppt werden.

Die Ilbenstädter Wehr rückte mit 16 Einsatzkräften an. Beim Eintreffen stand der Jeep quer zur Straße, Kühlerflüssigkeit lief aus. Die Trümmer von Haltestelle und Blitzer waren auf einer Strecke von 50 Metern verteilt. Die Wehrleute beseitigten die Trümmer, kehrten die Straße, nahmen die ausgelaufenen Flüssigkeiten auf. Die Einsatzstelle wurde abgesperrt, der Verkehr umgeleitet.

Der Unfallverursacher dürfte seinen Führerschein los sein, zudem muss er mit einem Gerichtsverfahren rechnen.

Auch interessant

Kommentare