1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Niddatal

13 Kinder gehen zur Kommunion

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Udo Dickenberger

Kommentare

hed_kommunion_290621_4c_1
Pfarrer Bernd Richardt mit den Kommunionkindern. © Udo Dickenberger

Niddatal-Ilbenstadt (udo). 13 Kinder aus Ilbenstadt, Bruchenbrücken und Rommelhausen feierten in der Basilika ihre Erstkommunion. Birgit Funk und Ute Discher waren die Katechetinnen. Während Pfarrer Bernd Richardt die Kerzen an der Osterkerze entzündete, stellten die Kinder sich vor. Sie gestalteten auch die Lesungen.

Das Evangelium aus Markus galt einer Wunderheilung. Pfarrer Richardt sprach davon, dass die Erstkommunion, die wegen Corona erst nach mehreren Verschiebungen zustande kam, der wichtigste Gang im Leben sei. Wer Wunder sehe, laufe Gefahr, ausgelacht zu werden. Doch Gottes Gegenwart könne in der Welt wahrgenommen werden: »Der Gott, an den wir glauben, ist der Gott des Lebens.«

Die Fürbitten hatten die Kinder formuliert. Am Ende des Gottesdienstes dankten sie mit einem Gebet. Aus Ilbenstadt kommen Marlon Discher, Katharina Funk, Sarah Funk, Noah Pena Bermudez, Colin Proniewicz, Loca Robitschko, Jannis Weck, Alessandro Zappitelli und Ole Zöller, aus Bruchenbrücken Benjamin Schuler, Olaf Wodok und Helena Wozniak und aus Rommelhausen Fernanda Möller.

Auch interessant

Kommentare