Feuerwehrfahrzeug im Sonnenuntergang
+
Am Samstagvormittag hat es in einem Einfamilienhaus im Niddaer Ortsteil Eichelsdorf (Wetteraukreis) gebrannt.

Einsatz der Feuerwehr

Brand in Einfamilienhaus in der Wetterau: Kripo ermittelt

Am Samstag entfacht ein Brand in einem Einfamilienhaus in Nidda. Die 72-jährige Bewohnerin rettet sich selbstständig aus dem Haus. Nun ermittelt die Kripo – der Schaden des Feuers ist groß.

Nidda – Am Samstagvormittag (30.10.2021) hat es in einem Einfamilienhaus im Niddaer Ortsteil Eichelsdorf (Wetteraukreis) gebrannt. Wie die Polizei informierte, konnte sich die 72-jährige Hausbewohnerin noch vor Eintreffen der Rettungskräfte unverletzt aus dem Gebäude begeben.

Brand in Einfamilienhaus in der Wetterau: Ursache unbekannt – Polizei schätzt Schaden auf 300.000 Euro

Der Brand im Erdgeschoss konnte durch die zahlreich eingesetzten Feuerwehrkräfte zeitnah unter Kontrolle gebracht werden. Die Ortsdurchfahrt musste jedoch temporär voll gesperrt werden, wie die Beamten informieren. Warum das Feuer gegen 11:40 Uhr ausbracht, ist noch unbekannt. Doch die Kriminalpolizei ermittelt nun, was die Ursache des Brandes war. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 300.000 Euro geschätzt.

Am Wochenende brannte es auch im benachbarten Landkreis Gießen: Der Dachstuhl vom „Hofgut Schmitte“ stand lichterloh in Flammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion