1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Nidda

Trinkwasser muss abgekocht werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Nidda (pm). Das Trinkwasser in den Stadtteilen Michelnau, Wallernhausen und Nidda ist derzeit kontaminiert. Es handle sich um eine »bakterielle Verunreinigung«, teilte Uwe Bonarius von der Stadtverwaltung auf Facebook mit.

Die Stadt bat die Bewohner am Freitag via Internet und Radio, das Wasser vorsorglich mindestens drei Minuten lang abzukochen, sofern es zum Trinken oder zur Zubereitung von Speisen oder Getränken verwendet wird.

Zu Reinigungswecken, zur Körperreinigung oder für die Toilettenspülung könne das Leitungswasser weiterhin verwendet werden. Eine Entleerung der Warmwasserbereiter sei nicht erforderlich.

Das Wasser werde nun so lange gechlort, bis eine erneute Untersuchung die einwandfreie Beschaffenheit bestätigt. Diese Vorgaben erfolge in Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt in Friedberg.

Auch interessant

Kommentare