Thomas Künzl geehrt

  • schließen

Thomas Künzl hatte zuvor Rückschau auf ein ebenso aktives wie erfolgreiches Vereinsjahr gehalten. Dabei erinnerte er an das Backhausfest am 1. Mai. Künzl dankte den Helfern, die notwendig seien, um ein solches Fest zu organisieren und diese Tradition zu erhalten. Ein weiterer Dank galt dem Jugendleiter Torsten Krummel und dessen Stellvertreter Andreas Lind. Diese hätten in den vergangenen Jahren wertvolle Arbeit geleistet, damit der Verein auch in Zukunft Spieler in der Seniorenmannschaft habe. Weil Krummel nicht zur Wiederwahl antrat, wurde Lind einstimmig zu dessen Nachfolger gewählt. Zum Schluss seines Berichts wies Künzl auf das Vereinsjubiläum in drei Jahren hin, das gebührend gefeiert, aber auch vorbereitet werden müsse.

Einige Sorgen

Björn Lehmer berichtete über das erfolgreiche Jahr der Fußballabteilung, sowie der Abteilung Jugendfußball. In den verschiedenen Jugendmannschaften spielten 18 Mitglieder des TSV. Lehmer erklärte, dass er die Entwicklung im Jugendbereich mit Sorge betrachte. Wegen des Rückzugs einer Reihe von Mannschaften gebe es inzwischen zu wenig Spielmöglichkeiten für die fußballbegeisterte Jugend. Gaby Sass berichtete von der Tischtennis-Abteilung, mit der Sorge, dass immer weniger Spielerinnen und Spieler bereit seien sich wöchentlich zu betätigen und um Punkte in der Liga zu spielen. Derzeit gebe es nur noch acht Spielerinnen.

Sass wurde als Abteilungsleiterin Tischtennis ebenso wie der Vorsitzende Künzl von den Mitgliedern wiedergewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden auch Lehmer und Markus Gansen, die für Sport zuständig sind, Jens Alker (Organisation/Wirtschaft) und Rainer Kirch (Protokollführung und Homepage). Beisitzer sind Hans-Jürgen Kosch, Stefan Schneider, Markus Moll und Thomas Hannig.

Künzl freute sich, dass er zahlreiche Mitglieder ehren konnte, die dem Verein schon sehr lange die Treue halten. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Nadine Wenzel, Elke Künzl, Vanessa Hoffmann, André Lohfink und Toni Künzl geehrt. Achim Nagel, Andreas Lind und Thomas Hannig gehören dem TSV seit 40 Jahren an. Für 50 Jahre Zugehörigkeit wurde Dr. Wilfried Schneider und für sage und schreibe 70 Jahre Willi Künzl geehrt. Thomas Künzl ernannte zudem Günter Wirth, Gerhard Troß und Frank Groß sowie Hans-Otto Lohfink und Heinrich-Otto Edelmann zu Ehrenmitgliedern.

Zum Schluss überraschten die übrigen Präsidiumsmitglieder den Vorsitzenden mit einer besonderen Ehrung. Lehmer erinnerte in einer kurzen Laudatio an die Verdienste, die sich Künzl nicht nur in seinen 25 Jahren als Vorsitzender und 38 Jahre im Vorstand um den TSV erworben habe. Seit seinem sechsten Lebensjahr kickte er für seinen TSV, bis zu seinem 43. Lebensjahr in der 1. Mannschaft, danach noch in der Reserve bis zum 47. Lebensjahr, er war unter anderem Senioren-Trainer, Jugendtrainer, stellvertretender Jugendleiter, über 30 Jahre Pressewart, Schriftführer und zweiter Vorsitzender.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare