Termine wieder möglich

  • vonRedaktion
    schließen

Nidda (pm). Auch in der Corona-Krise berät der Betreuungsverein Diakonie über die verschiedenen Vorsorgemöglichkeiten und unterstützt ehrenamtlich tätige Betreuer und Bevollmächtigte im Amt.

Der Gesetzgeber stellt für die Situation einer möglichen eigenen Hilflosigkeit verschiedene Vorsorgemöglichkeiten zur Verfügung. Der Ehepartner, die Kinder oder sonstige Angehörige können nur entscheiden, wenn diese eine rechtsgeschäftliche Vollmacht haben oder durch das Amtsgericht als Betreuer bestellt sind.

Interessierte Bürger können sich kostenfrei über die Möglichkeiten der Vorsorge informieren. Kostenfreie Informationsbroschüren können mitgenommen werden. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich. Persönliche Beratungen sind unter Einhaltung der Hygienebestimmungen möglich. Gesprächstermine können auch telefonisch erfolgen.

Marion Grumbrecht vereinbart Termine unter Telefon 0 60 43/9 64 02 23 oder per E-Mail marion.grumbrecht@diakonie-wetterau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare